1 [2] MLD-5.x / Systems / x86 Systeme (PC) / Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
 

Offline SvenO

  • Newbie
  • *
  • Posts: 15
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #15 on: November 13, 2022, 16:47:27 »
Das von Piet vorgeschlagene MB mit Celeron J4125 CPU (GeminiLake refresh) hat eine UHD600 Grafik integriert.
Diese UHD600 GPU ist ein kleinerer Bruder der UHD630 eines CoreI der 8ten und 9ten Generation und läuft somit problemlos mit MLD 5.5.
Ich verwende z.B. ein Asrock J5040 ITX-MB mit MLD 5.5, dessen Pentium J5040 (GeminiLake refresh) eine UHD605 Grafik integriert hat.

Ich verwende einen J4125 mit UHD600, welcher mit MLD 5.5 stabil läuft  :)  ... außer beim Aufruf von "PIP", da stürzt der VDR ab.  >:(

Laut Eintrag in der messages "MLD user.err vdr: video/vaapi: out of decoders". Kann es sein, dass VAAPI die
UHD600 nicht komplett unterstützt? Oder hat der Absturz beim Aufruf des PIP nichts mit den Treibern zu tun?
1x MLD 5.5 unstable auf HP Prodesk (satip)
1x MLD 5.4 stable server auf RPI 3B+ (satip)
1x MLD 5.4 stable auf RPI 3 (satip)
1x MLD 5.5 unstable auf RPI 3 (satip)
Octopus Net SL SX8

Offline franky

  • Profi Member
  • ****
  • Posts: 271
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #16 on: November 13, 2022, 20:17:27 »
...
Ich verwende einen J4125 mit UHD600, welcher mit MLD 5.5 stabil läuft  :)  ... außer beim Aufruf von "PIP", da stürzt der VDR ab.  >:(
....
Hi Sven,

dass PiP bei dir nicht funktioniert,  liegt nicht explizit an der UHD600 GPU.

PiP ist ja ein Feature von softhddevice, das bei der Videodekodierung (auch für PiP) die HW-Beschleunigungs Methoden VDPAU oder VAAPI verwendet.
Mit dem ursprünglich von softhddevice verwendeten VDPAU, basierend auf den properitären Treibern von nVidia, funktioniert PiP.
Das deutliche jüngere VAAPI, basierend auf den Opensource Treibern für Intel GPUs, funktioniert es leider generell nicht.
D.h. es betrifft alle VAAPI fähigen Intel GPUs.
Ich habe es selbst schon mit mehreren Intel-Systemen von der 4. bis 9. CoreI Generation und deren kleineren Brüder, wie Apollo und Gemini Lake, getestet.

Soweit ich mich erinnere, wurde das auch mal im VDR-Portal diekutiert, als damals VAAPI in softhddevice integriert wurde.

Gruß Klaus

Offline EsJ

  • Newbie
  • *
  • Posts: 16
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #17 on: November 13, 2022, 23:26:23 »
Hi franky, hi skippy,

Ich hoffe auch, dass die nächste vermutlich auf Bullseye Stable basierende MLD-Version die Intel CoreI ab der 10. Generation unterstützt.
Ich habe schon Asrock ITX-MBs für die 10. und 11. Generation mit Pentium, I3 und I5 CPUs herumliegen und freue mich schon auf's Testen.

Ja, das wäre schon prima!
Ah, ok, so einfach herumliegen habe ich das halt nicht. Und ich versuche den HW-Zoo doch etwas im Zaum zu halten.

Das Asrock J540 ITX hat nur einen PCI Express-Slot, d.h. mit der DVB-Karte ist schon Schluß.

Für VDRs verwende ich eigentlich generell ITX MBs, um möglichst kompakte Systeme zu bauen.
Mir reicht ein PCI-E Slot für einen DualTuner, den man z.B. bei einer CineS2 mit einer DuoFlex auf 4 Tuner erweitern kann, was ich z.B. in meinem VDR-Server verwende, der ein lüfterloses ApolloLake ITX-MB verbaut hat.
Mein aktuelles WZ-System basiert z.B. auf einem Asrock ITX-MB mit einem i3-7300 mit Cine-S2 Dual-Tuner in einem kompakten Streacom Gehäuse und Atric-Einschalter/COM-IR-fbEmpfänger.
Das Asrock J5040 ITX-MB verwende ich z.B. als komplett lautloses System im Schlafzimmer.

Würde ich jetzt vermutlich auch tun, ich hatte mich halt mal für ein ATX-Alugehäuse mit 2x5,25-Schacht für das Alphacool entschieden, um bei Musikbeschallung nicht auch noch den TV laufen lassen zu müssen. Geht für VDR auf dem 5.5T-MLD, beim Kodi muss ich noch genauer testen.
Und da steckt eine Dual-TT6400 drin, die war damals der letzte Schrei... ;-) Und daher würde ein weiterer PCI Express-Slot ggf. Sinn machen. Vielleicht ist es aber auch zu sehr hypothetisch gedacht...

Etwas stutzig macht mich die Speicherempfehlung von ASRock. Beide Boards mit Dual-Channel und max. 8 GB Systemspeicher. Auf der Speicher-Supportliste finden sich aber nur 8 und 16 GB-Module... Also entweder im Single-Channel-Mode betreiben oder 2x 8 GB stecken, aber nur die Hälfte nutzen oder es mit 2x 4 GB-Modulen abseits der Liste versuchen.
@franky Welche Speicher-Config hast auf auf deinem J5040?

In der Speicher Support Liste ist auch ein 4GB 2400er Riegel von Crucial (BLS4G4S26BFSD.8FBR2) gelistet.
Den habe ich damal auch nicht bekommen.

Hast Recht, beim J5040-ITX und J4125-ITX steht er drin, beim J4125M (mATX) nicht.

Ich glaube ich habe diesen vergleichbaren 2400er Riegel von Crucial als DualKit verbaut.
https://www.amazon.de/Crucial-CT8G4SFS824A-Speicher-PC4-19200-260-Pin/dp/B019FRD3SE
Ich kann aber derzeit nicht nachschauen, da ich momentan in Östereich in meiner Ferienwohnung bin.
Da gibt es zwar auch MLD-VDR's, aber kein J5040-System.
Ab Dienstag bin ich wieder Zuhause, da kann ich mal nachschaauen.

Gruß Klaus

No hurry - die nächsten Tage habe ich sowieso keine Zeit zum bauen.

Hallo EsJ,

ich verwende ein J4125-ITX als MLD-Server, kann aber mit der OnBoard Grafik auch das TV-Bild sehr gut wiedergeben (hängt allerdings nur an einem 19" Monitor).

Hinweis: Wichtig - das Board kann nur bis maximal 8 GB Hauptspeicher umgehen. Ich hatte es mal mit 2x8 GB Modulen versucht. Damit läuft das Board nicht. Ich hatte es deswegen auch zu ASRock nach NL geschickt. Der Techniker hatte verschiedene Module und Bios-Version erfolglos getestet. Habe jetzt 2x4 GB Module drin.

Viele Grüße skippy

Dass das Bild gut wiedergegeben werden kann, klingt echt gut! Ich habe hier auch nur einen FullHD-TV dranhängen.
Das mit den max. 8 GB Systemspeicher ist mir bewusst. Hattest du bzw. ASRock NL die 8GB-Module aus den Empfehlungen getestet? Ich finde das schon lustig, dass die sowas angeben und dann erst nicht funktioniert. Zumal es echt wenig Sinn macht, teureren und größeren Speicher zu verbauen, um dann die Hälfte oder gar dreiviertel davon brach liegen zu lassen (wenn es denn ginge).

Auf irgend etwas Vergleichbares in 2x4 GB wird es hinauslaufen. Im Zweifel geht er an den Dealer zurück.

Viele Grüße, Achim

Offline SvenO

  • Newbie
  • *
  • Posts: 15
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #18 on: November 14, 2022, 11:08:05 »
Das deutliche jüngere VAAPI, basierend auf den Opensource Treibern für Intel GPUs, funktioniert es leider generell nicht.
D.h. es betrifft alle VAAPI fähigen Intel GPUs.
Ich habe es selbst schon mit mehreren Intel-Systemen von der 4. bis 9. CoreI Generation und deren kleineren Brüder, wie Apollo und Gemini Lake, getestet.

Hallo Klaus,

vielen Dank für die Info. Da es, meines Wissens nach, keine Mini PCs mit Nvidia gibt, muss ich entweder damit leben,
oder statt 10 Watt weiterhin 80-100 Watt an Strom verbraten.

Auch mit AMD Ryzen und integr. Radeon Vega scheint das ja auch nicht zu funktionieren, oder wäre das eine Alternative?

Danke,
Sven
1x MLD 5.5 unstable auf HP Prodesk (satip)
1x MLD 5.4 stable server auf RPI 3B+ (satip)
1x MLD 5.4 stable auf RPI 3 (satip)
1x MLD 5.5 unstable auf RPI 3 (satip)
Octopus Net SL SX8

Offline EsJ

  • Newbie
  • *
  • Posts: 16
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #19 on: November 14, 2022, 11:45:41 »
Hi Sven,

vielen Dank für die Info. Da es, meines Wissens nach, keine Mini PCs mit Nvidia gibt, muss ich entweder damit leben,
oder statt 10 Watt weiterhin 80-100 Watt an Strom verbraten.

Auch mit AMD Ryzen und integr. Radeon Vega scheint das ja auch nicht zu funktionieren, oder wäre das eine Alternative?

Doch, es gibt/gab von Biostar z.B. das Biostar A10N-8800E oder A68N-2100K mit integrierter Radeon R7- bzw. Radeon R2-Grafik. Keine Ahnung, ob damit VDPAU sauber geht.
Jedoch wird ab Kodi Matrix kein VDPAU mehr unterstützt und du brauchst dann doch wieder die CPU mit mehr Last. Ggf. fällt das mit weniger Filmkonsum aus den Mediatheken weniger ins Gewicht.

Viele Grüße, Achim

Offline skippy

  • MLD-Tester
  • Expert Member
  • ******
  • Posts: 2271
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #20 on: November 14, 2022, 19:04:53 »
Dass das Bild gut wiedergegeben werden kann, klingt echt gut! Ich habe hier auch nur einen FullHD-TV dranhängen.
Das mit den max. 8 GB Systemspeicher ist mir bewusst. Hattest du bzw. ASRock NL die 8GB-Module aus den Empfehlungen getestet? Ich finde das schon lustig, dass die sowas angeben und dann erst nicht funktioniert. Zumal es echt wenig Sinn macht, teureren und größeren Speicher zu verbauen, um dann die Hälfte oder gar dreiviertel davon brach liegen zu lassen (wenn es denn ginge).

Auf irgend etwas Vergleichbares in 2x4 GB wird es hinauslaufen. Im Zweifel geht er an den Dealer zurück.

Viele Grüße, Achim

Ich hatte mir mit dem Board den Hauptspeicher CT8G4SFS824A bestellt. Eine detaillierte Bezeichnung war damals im Web nicht zu finden. Geliefert wurde ein Modul mit der Bezeichnung CT8G4SFS824A.C8FP, das im Board nicht funktionierte. Freigegeben ist auf der Webseite zum J4125 ein Modul mit der Bezeichnung CT8G4SFS824A.C8FAD1. Dieses Modul hatte aber auch der Support in NL nicht zum Testen. Er hatte mir geraten auf die 2x4 GB Module zu schwenken.

Viele Grüße skippy
meine MLDs (show / hide)

Offline franky

  • Profi Member
  • ****
  • Posts: 271
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #21 on: November 16, 2022, 00:01:36 »
....
Ich glaube ich habe diesen vergleichbaren 2400er Riegel von Crucial als DualKit verbaut.
https://www.amazon.de/Crucial-CT8G4SFS824A-Speicher-PC4-19200-260-Pin/dp/B019FRD3SE
Ich kann aber derzeit nicht nachschauen, da ich momentan in Östereich in meiner Ferienwohnung bin.
Da gibt es zwar auch MLD-VDR's, aber kein J5040-System.
Ab Dienstag bin ich wieder Zuhause, da kann ich mal nachschaauen.

Gruß Klaus

No hurry - die nächsten Tage habe ich sowieso keine Zeit zum bauen.
...
Viele Grüße, Achim
Hi Achim

mein J5040 läuft derzeit mit dem verlinkten 2x4G Crucial Speicher.
Ich hatte auch von Kingsten ein 2x4G Kit HX424S14IBK2/8 positiv getestet, das aber mittlerweile schlecht zu bekommen ist.


Hallo Klaus,

vielen Dank für die Info. Da es, meines Wissens nach, keine Mini PCs mit Nvidia gibt, muss ich entweder damit leben,
oder statt 10 Watt weiterhin 80-100 Watt an Strom verbraten.

Auch mit AMD Ryzen und integr. Radeon Vega scheint das ja auch nicht zu funktionieren, oder wäre das eine Alternative?

Danke,
Sven
Hi Sven,

Ich hatte zwar auch mit AMD GPUs, die VDPAU unterstützen, experimentiert, hatte damals aber nie PiP getestet.
Ich habe jetzt mal mein AM1-System mit Athlon 5350 und integrierter Radeon HD8400 wieder ausgemottet und den Test nachgeholt.
Mit ernüchterndem Ergebnis.
Der VDR stürzt zwar nicht ab, es passiert aber genau das, was hier im VDR-Portal beschrieben wurde:
https://www.vdr-portal.de/forum/index.php?thread/116596-softhddevice-pip-picture-in-picture-hilfe-diskussion/&postID=1184928#post1184928
Das Problem scheint also nie gelöst worden zu sein.

Das System mit MLD 5.5 unstable hatte noch einen Stand vom letzten Jahr mit Kernel 5.11.3 und VDR 2.4.6, das ich testweise mal auf den neuesten Stand bringen wollte.
Das Upgrade lief zwar problemlos durch, aber mit dem aktuellen Stand hatte ich, wie schon früher mal, nur einen schwarzen Bildschirm.
Da scheint es wohl wieder Probleme mit den Treibern für die Radeon GPUs zu geben.

Außerdem würden aktuelle Ryzen APUs mit Vega-iGPU der in 7nm gefertigten Zen2 und Zen3 Generationen (z.B. Ryzen 3 4300U oder 5300U) grundsätzlich nicht mit MLD 5.5 funktionieren.
Diese brauchen, ähnlich wie bei den Intel CoreI ab der 10. Generation, eine aktuellere Mesa-Version, als sie in MLD 5.5 enthalten ist.
Mit den in MLD 5.5 enthaltenen Mesa-Treibern würden nur ältere Ryzen-Systeme der Zen und Zen+ Generationen (z.B. Ryzen 3 2200U oder 3200U) funktionieren, die neu eigentlich kaum noch zu bekommen sind.

Ein AMD-System würde daher dein PiP-Problem nicht wirklich lösen

Gruß Klaus

Offline EsJ

  • Newbie
  • *
  • Posts: 16
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #22 on: November 16, 2022, 15:41:42 »
Hi Skippy, hi franky,

Auf irgend etwas Vergleichbares in 2x4 GB wird es hinauslaufen. Im Zweifel geht er an den Dealer zurück.

Ich hatte mir mit dem Board den Hauptspeicher CT8G4SFS824A bestellt. Eine detaillierte Bezeichnung war damals im Web nicht zu finden. Geliefert wurde ein Modul mit der Bezeichnung CT8G4SFS824A.C8FP, das im Board nicht funktionierte. Freigegeben ist auf der Webseite zum J4125 ein Modul mit der Bezeichnung CT8G4SFS824A.C8FAD1. Dieses Modul hatte aber auch der Support in NL nicht zum Testen. Er hatte mir geraten auf die 2x4 GB Module zu schwenken.

Viele Grüße skippy


....
Ich glaube ich habe diesen vergleichbaren 2400er Riegel von Crucial als DualKit verbaut.
https://www.amazon.de/Crucial-CT8G4SFS824A-Speicher-PC4-19200-260-Pin/dp/B019FRD3SE

Gruß Klaus


Hi Achim

mein J5040 läuft derzeit mit dem verlinkten 2x4G Crucial Speicher.
Ich hatte auch von Kingsten ein 2x4G Kit HX424S14IBK2/8 positiv getestet, das aber mittlerweile schlecht zu bekommen ist.

Gruß Klaus


Danke euch beiden! In der Tat sind die Kingstons HX424S14IBK2/8 eher schlecht zu bekommen. Dann werde ich demnächst ein Board und den verlinkten 2*4GB-Kit ordern und berichten.

Viele Grüße, Achim

Offline franky

  • Profi Member
  • ****
  • Posts: 271
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #23 on: November 23, 2022, 17:53:11 »
...
vielen Dank für die Info. Da es, meines Wissens nach, keine Mini PCs mit Nvidia gibt, muss ich entweder damit leben,
oder statt 10 Watt weiterhin 80-100 Watt an Strom verbraten.
...
Hi Sven,

du hast schon recht, aktuell gibt es keine Mini-PCs oder ITX MBs mit nVidia GPU onboard.
früher gab es mal MiniPCs und MBs mit Nvidia GPU (z.B. ION und ION2) onboard.
Von Zotac gab es dann noch ein D2550-ITX MB mit GT610 (FermiGPU) onboard.

Mit dem Stromverbrauch von 80-100Watt für ein System mit nVidia-GPU hast Du jedoch nicht ganz recht.
Mit einer GT630 oder GT710 bzw. GT730 (jedoch die aktuelleren Varianten mit Keppler anstatt Fermi GPU) oder einer GT1030 (Pascal GPU) mit VDPAU
liegt der Verbrauch nur minimal höher, als mit einer Intel iGPU und VA-API.
Im Rahmen meiner Tests zum Problem der ZDF HD Kanäle und softhddevice 1.9.5 habe ich mir das noch mal angeschaut.
Ich habe mir übrigens auch ein Asrock J4125B-ITX MB besorgt, da diese B-Variante einen PCIe x16 Slot hat,
der sich bestens für die Erweiterung mit einer nVidia GraKa und somit für einen kompakten SatIP Streaming-Client mit nVidiaGPU eignet.

Der Verbrauch des J4125B-ITX mit einer GT630 (Keppler GK208-301-A1) liegt im VDR-Betrieb mit VDPAU zwischen 14W (720p und 576i)) und 17W(1080i).
Mit der GT1030 verbraucht das System in etwa das Gleiche, wie mit der GT630.
Der 14nm Fertigungprocess des Pascal bringt gegenüber dem Keppler mit 28nm im VDR-Betrieb keine messbare Einsparung, da beide im unteren Lastbereich laufen.

Das gleiche System aber ohne GT630 sondern der UHD600 iGPU mit VA-API verbraucht im VDR-Betrieb mit 12W (720p und 576i) und 13W (1080i) um ca. 2-4W weniger.

Die GT1030 (Pascal GP108-300-A1) habe ich u.a. auch mit einem Asrock B560-ITX MB und CoreI der 10. Generation (i3-10100), um den es ja hier im Beitrag eigentlich geht, getestet.
Der Verbrauch dieses CoreI Systems liegt hier aufgrund der höheren Performance auch etwas höher, als beim J4125.
Mit zwischen 20W und 24W liegt der Verbrauch aber immer noch deutlich unter 80W.
Die Nutzung der Intel UHD630 iGPU ist ja, wie hier schon besprochen, derzeit mit MLD nicht möglich.

Für einen kompakten SatIP Streaming-Client mit nVidia-GPU finde ich die Lösung mit dem J4125B und einer GT730 oder auch GT710 (beide GK208-301-A1) am interesantesten.
Auch würde der Preis eines aktuellen Core-I3 mit ITX-MB und RAM ca. das dreifache eines J4125B-ITX mit RAM kosten.


Eventuell läuft das auch mit dem xineliboutput VDR Ausgabe Plugin.
Hi Claus,

im Rahmen der Tests zum ZDF HD Problem mit den nVida GraKas hatte ich auch Systeme mit Intel CoreI der 10. und 11. Generation verwendet.
Bei diesen habe ich vor Einbau der nVidia GraKa xineliboutbut mit der Intel iGPU getestet.
Mit der UHD630 des i3-10100 funktioniert das leider nicht, der VDR stürzt ab.

Ich war dann total überrascht, dass ich mit dem i5-11500 der 11. CoreI Generation mit UHD770 iGPU ein TV-Bild bekommen habe.
Bei den HD-Sendern in 720p ist die Bild-Qualität auch sehr gut und auch bei 1080i akzeptabel.
Nur bei den SD-Sendern in 576i macht sich der fehlende HW-Deinterlacer mit starken Kammeffekten und somit relativ schlechter Bildqualität bemerkbar.
Auch funktionieren nur die Standard-OSDs des VDR, wie z.B. LCARS und die schauen bei SD-Sendern auch bescheiden aus.
Beim Umschalten auf ZDF HD hängt sich das System auf.
Die ZDF HD-Streams scheinen wirklich problematisch zu sein.

Wenn, dann ist xineliboutput mit einer Intel GPU der 11. Genearation, die es nur als i5, i7 und i9 gibt, höchstens eine Notlösung

Der Verbauch war mit Werten zwischen 26W (576i und 1080i) und 28W (720p) relativ hoch, was aber wohl an der relativ hohen Grundlast dieser CPU (6Kerne/12Threads) liegt.
Mit GT630 steigt der Verbrauch auf 31W (720p und 576i) bis 34W (1080i).

Evtl. funktionieren auch die UHD7XX der 12. CoreI-Generation.
Ich baue demnachst für einen Freund ein System mit der kleinsten CPU der 12. Genearation, einem Celeron 6900 mit UHD710 iGPU.
Da werde ich auch mal xineliboutput testen und berichten.

Gruß
Klaus

Offline SvenO

  • Newbie
  • *
  • Posts: 15
    • View Profile
Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
« Reply #24 on: November 26, 2022, 12:55:15 »

Mit dem Stromverbrauch von 80-100Watt für ein System mit nVidia-GPU hast Du jedoch nicht ganz recht.
Mit einer GT630 oder GT710 bzw. GT730 (jedoch die aktuelleren Varianten mit Keppler anstatt Fermi GPU) oder einer GT1030 (Pascal GPU) mit VDPAU
liegt der Verbrauch nur minimal höher, als mit einer Intel iGPU und VA-API.
Im Rahmen meiner Tests zum Problem der ZDF HD Kanäle und softhddevice 1.9.5 habe ich mir das noch mal angeschaut.
Ich habe mir übrigens auch ein Asrock J4125B-ITX MB besorgt, da diese B-Variante einen PCIe x16 Slot hat,
der sich bestens für die Erweiterung mit einer nVidia GraKa und somit für einen kompakten SatIP Streaming-Client mit nVidiaGPU eignet.


Hallo Klaus,

vielen Dank für Deine Antworten und dass Du das Ganze nochmal getestet hast.
Leider natürlich nicht das von mir gewünschte Ergebnis, aber so ist das halt.

Das mit dem Asrock J4125B-ITX MB klingt sehr interessant. Der J4125 ist derzeit auch auf
dem getesteten Mini-PC und reicht völlig aus für VDR und Kodi.

Ich muss mich nur fragen, ob ich nach Jahren wieder PC basteln will  ;D
Board und Speicher OK. Schwieriger wird es online zu beurteilen, welches Gehäuse, damit die GForce reingeht.
Da das Board auch kein m2 kann, müsste ne kleine SSD rein.
Aber ich denke mal drüber nach, denn der Ansatz ist gut. Und den Mini-PC kann ich noch ein paar Tage zurücksenden  :D

Ansonsten, wie immer, super wie einem hier geantwortet wird.
Muss ich immer wieder sagen  :) TOP!

Nochmals Danke und Gruß,
Sven.
1x MLD 5.5 unstable auf HP Prodesk (satip)
1x MLD 5.4 stable server auf RPI 3B+ (satip)
1x MLD 5.4 stable auf RPI 3 (satip)
1x MLD 5.5 unstable auf RPI 3 (satip)
Octopus Net SL SX8

1 [2] MLD-5.x / Systems / x86 Systeme (PC) / Intel Core i3-10100 mit UHD Graphics 630
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.