1 ... 5 6 [7] MLD-5.x / Systems / x86 Systeme (PC) / ZOTAC ZBOX CI327 nano, Intel NUC BOXNUC6CAYH, ... auf MLD 5.x => Empfehlenswert?
 

Offline baltic

  • Profi Member
  • ****
  • Posts: 307
    • View Profile
Hmm, irgendwie hat der Thread nicht mehr viel mit der ursprünglichen Fragestellung zu tun.....  ;)
MLD 5.4 – testing   Asus M3N78-EM  SkyStar2

Offline MLD-Tux

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 104
    • View Profile
Das stimmt und trotzdem war es sehr interessant  ;D
Ich werde demnächst ein neues aufmachen wenn ich installieren werde.
Habe da ein paar Fragen, aber das in einem eigenen Beitrag.

Herzlichen Dank bis hier hin.
Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS / yaVDR 0.6.2

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1923
    • View Profile
Und noch ein kurzes Feedback von mir zum Thema Octopus.
Meine MLD und die Octopus sind beide an einem managed Netgear Switch per Gigabit verbunden.
Die Octopus bekommt bei mir die IP Adresse dynamisch.
Warum? Erstens funktioniert es einwandfrei und zweitens ist es so (wenn ich mich recht entsinne) in den Sat over IP Spezifikationen vorgesehen.
Das Setup funktioniert einwandfrei.
Ich habe einen Unicable LNB der per Verteiler direkt auf die Octopus geht und im Webif den EN 50494 / EN 50607 Support eingestellt + den korrekten LNB im Drop Down Menü der Octopus aktiviert - das wars.
Wegen der von dir beschriebenen Probleme. Ich würde mich einfach mal an den hervorragenden Support von Digital Devices wenden.
Da können sich die meisten Hersteller eine Scheibe von Abschneiden - ich hoffe die Kollegen aus Duisburg lesen mit :-)
Zumal Digital Devices auch mit unserer MLD Erfahrungen hat.

Als FB nehme ich seit Jahren diese Kombi her:
https://www.ebay.de/itm/TechnoTrend-Programmierbare-Wireless-Usb-Pc-Fernbedienung-Htpc-Remote-Empfanger/310722560785?hash=item4858820311:g:9GUAAOSw9ipb7Cd2:rk:30:pf:0
Danke an Wanninger für den Tip mit der Fernbedienung.

Schau bitte mal in deine var/log/messages ob Du Fehlermeldungen vom Sat Over IP Plugin siehst.
Ich habe die Fehlercodes + Beschreibung im MLD Wiki hinterlegt.

Grüße
Matthias
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline MLD-Tux

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 104
    • View Profile
Hallo Matthias,
Danke für das ausführliche Feedback.
Ich werde mich heute (wenn ich das schaffe) an den tollen Support wenden, den ich schon ein, zwei mal in Anspruch genommen hatte.
Ich konnte das ganze auf meinen Cisco Switch eingrenzen, der ja allerdings unmanaged ist.
Schon merkwürdig. An der der FB VDR und ONet angeschlossen, funktioniert es einwandfrei.
Welchen Netgear Switch hast du den?
Ich werde mir vielleicht einen managed Switch kaufen im das auszuschließen, je nach dem was der Support sagt.
Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS / yaVDR 0.6.2

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1923
    • View Profile
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline MLD-Tux

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 104
    • View Profile
Danke für die Unterstützung bei einem eigentlich fremden Thema.

 8) :P ... es funktioniert!


Habe heute mit dem Support telefoniert (kompetent und hilfsbereit wie immer!) und der sagte, dass ich alles richtig gemacht habe und er eigentlich keinen weiteren Fehler sieht. Auch der Switch sollte nicht das Problem sein.
Der Rat am Ende des Telefonats: Dem ONet eine feste IP zuweisen und am Switch noch einen Test durchführen.
Also habe ich dem ONet eine feste IP zugewiesen und dabei ist mir etwas aufgefallen: Mein Panasonic SmartTV besitzt auch einen Sat>IP Server und der TV hat die gleiche IP zugewiesen bekommen wie der ONet. Beide Geräte durch den DHCP-Server der FB.
Dann habe ich dem SmartTV bei der Gelegenheit gleich die längst überfällige feste IP zugewiesen.
Als Überraschung hat die FB die Namen der beiden Geräte die zuvor die selbe IP durch den DHCP-Server bekommen haben, vertauscht.
IP ONet = Name SmartTV und IP Smart IP = Name ONet.
Das habe ich noch korrigiert und dann lief das ganze auch.
ONet und VDR (sowie alle anderen Geräte) befinden sich wieder alle an dem Cisco Switch und der VDR erkennt den ONet auch nach mehrmaligem herunter- und rauf fahren mit seiner festen IP.
Einzig was ich jetzt noch über habe an Problemen: Auf den Tunern die der ONet zur Verfügung stellt habe ich Probleme mit Artefakten. So wie ein schlechtes Bild.
Das könnte an verschiedenen Problemen liegen: Eines davon die provisorische Antennenverkabelung der ONet (das werde ich dann morgen mal ausprobieren).
Vielleicht liegt es auch daran, dass der VDR am Switch hängt ...

Ich werde morgen den ONet mal direkt im Wohnzimmer platzieren und die interne Cine Karte mal ohne Antennenkabel laufen lassen (ich hoffe das funktioniert!).
Damit hängen wieder nur max. 3 Tuner an der Schüssel ohne Vertärker und der VDR kommt in den Switch der ONet.
Mal schaun ob es dann besser wird.
Bei der Konfiguration direkt an der FB hatte ich das Problem so nicht.
Muss ich mich jetzt heran tasten.
Vielleicht ist auch dem Switch noch etwas geschuldet ...
Ich werde auch mal die PoE Geräte aus dem Switch aus stöpseln um diese Einflussquelle zu elemenieren (das war auch noch ein Tip vom Support).
Auf jeden Fall scheine ich den Fehler gefunden zu haben und der ONet läuft im gleichen Netzwerk am gleichen Switch.

Die Artefakte sollte ich auch noch beheben können.
« Last Edit: March 25, 2019, 20:12:09 by MLD-Tux »
Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS / yaVDR 0.6.2

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17487
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Ich hatte vor zwei Jahren mal in meiner Fritzbox IP-v6 Unterstützung aktiviert. Danach hatte meine FB auch immer wieder IPs doppelt vergeben und Namen vertauscht. Nach einem Monat hatte ich dann IP-v6 wieder abgeschaltet.
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1923
    • View Profile
@MLD-Tux

Prima das es voran geht.
Wegen der Artefakte.
Hast Du mal im Webif der Octopus nachgeschaut?
Sowohl der Stream- als auch der Tuner Status sind relevant.
Unter Stream Status ist auch die Anzahl der Pakete wichtig.
Auf dem aktiven Tuner, also wenn Du nichts aufnimmst, müssen deutlich mehr Pakete durchgehen als auf den inaktiven Tunern.
Wenn Du dann Zug um Zug Aufnahmen aktivierst, solltest Du sehen wie auf den anderen Tunern die Anzahl an Paketen ansteigt.
Schreib bitte mal die Werte unter Tuner Status ins Forum.

Ich schreibe das weil ich Anfangs Probleme hat weil mein Signal zu gut war - sowas gibts auch...
Hab da ein Dämpfungsglied zwischen LNB und Verteilerblock vor der Octopus gesetzt.

Matthias
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1923
    • View Profile
Ich werde morgen den ONet mal direkt im Wohnzimmer platzieren und die interne Cine Karte mal ohne Antennenkabel laufen lassen (ich hoffe das funktioniert!).

Du kannst im VDR OSD unter Plugins im Sat over IP Plugin die Priorität von normal auf hoch oder höchste (weiß es nicht aus dem Kopf) setzen.
Das sollte dazu führen das der VDR das Sat over IP Plugin priorisiert und die Cine Karte quasi "ignoriert".
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline MLD-Tux

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 104
    • View Profile
Hallo,

Das Problem mit den Artefakten konnte ich auch lösen.
Habe nun die ONet in das Wohnzimmer gestellt und direkt an den
SAT-Verteiler (4-fach ohne Verstärker) angeschlossen und damit habe ich
ein super Signal erhalten. Keine
Artefakte mehr!

Der SmartTV und die ONet haben jetzt auf jeden Fall eine feste IP und
das funktioniert. Der ONet wird zuverlässig vom VDR erkannt und eingebunden.

Folgende Werte lese ich aus dem ONet WebIF ab für das Signal:

Code: [Select]
Tuner     Lock     Strength     SNR     Quality
1    Locked    78.0 dBµV    11.6 dB    100%
2    Locked    76.7 dBµV    11.2 dB    100%

Wobei der Wert für "Strength" auch schon höher lag.

Allerdings habe ich im Zusammenhang mit dem TV (wir hatten gerade ein
Sendung geschaut) ein anderes Problem erhalten.

Der TV hat immer wieder Aussetzer gehabt und zeigt eine Meldung "Kein
Sender verfügbar" (ARD/ZDF), oder "Kein Signal" (RTL). Abhängig davon
auf welchem Sender der TV gerade läuft. Ist aber nicht auf allen Sendern so!

Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte.
Der ONet läuft ja jetzt wehr gut, wenn eben nur nicht das Problem mit
den TV jetzt wäre.
Irgendetwas beißt sich hier  ::)
Als erstes habe ich die DD Cine Karte aus dem Rechner ausgebaut, was ich
ohne hin vor hatte, da ich den Verdacht hatte, dass zu viele Tuner
gleichzeitig auf die SAT-Schüssel ohne Verstärker zugreifen.

Schien auch am Anfang geholfen zu haben, bis der VDR aufgenommen hat.
Gleiches Problem wieder.
Ist der VDR aus, habe ich kein Problem auf den besagten Sendern.

Das Problem hatte ich bei gleicher Konfiguration mit der DD Cine nicht.

Ich vermute, aber bin eben nur Leihe, das es eine Überschneidung mit den
Transpondern gibt, oder eine falsche Konfiguration durch mich, ...

Ich nutze ein Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP Unicable Quad-LNB mit
folgenden Kanälen:

• Ausgangskanal 1 (SCR0): 1210 MHz

• Ausgangskanal 2 (SCR1): 1420 MHz

• Ausgangskanal 3 (SCR2): 1680 MHz

• Ausgangskanal 4 (SCR3): 2040 MHz

Diese habe ich auch exakt so in der ONet eingestellt (vom Support
bestätigt).

In meiner "src.conf" hatte ich folgendes eingetragen:

Code: [Select]
# Unicable aus VDR Wiki
1 1210
2 1420
3 1680
4 2040

Wobei die Unicable Settings auf der ONet von Slot 1 - 4 bezeichnet
werden und nicht wie in der "src.conf" 0 - 3.


Ich glaube nicht, dass es etwas mit der DD Cine zu tun hatte.
Wo der ONet noch im Büro stand und an einem Kabel mit einer 2-fach
Weiche angeschlossen war, hatte ich das Problem nicht, dafür die Artefakte.
Nun habe ich ein super Signal, aber dafür die Störungen auf dem TV.
Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS / yaVDR 0.6.2

Offline MLD-Tux

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 104
    • View Profile
Bin gerade dabei das Thema zu klären.
Habe wohl Frequenzen doppelt belegt und kloppen sich TV und ONet  ;D

Lerne gerade viel dazu.
Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS / yaVDR 0.6.2

Offline MLD-Tux

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 104
    • View Profile
Guten morgen.

Thema von vorher geklärt.

Gestern ist der NUC angekommen.
Wow, wirklich handlich der kleine.

Werde jetzt die Tage mal RAM und SSD einbauen und dann ist der kleine bereit für den großen Ausflug mit MLD  ;D.

Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS / yaVDR 0.6.2

1 ... 5 6 [7] MLD-5.x / Systems / x86 Systeme (PC) / ZOTAC ZBOX CI327 nano, Intel NUC BOXNUC6CAYH, ... auf MLD 5.x => Empfehlenswert?
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.