[1] MLD-5.x / General / MLD into partition installieren ?
 

Offline te36

  • Newbie
  • *
  • Posts: 12
    • View Profile
MLD into partition installieren ?
« on: April 12, 2019, 16:27:43 »
Kann man MLD in eine Partition einer existieren Platte mit GRUB hinein installieren ? So wie bei den meisten Linux ?

Habe auf meinem Mini-PC halt nur ein eingebautes Flash und da soll noch mehr drauf als nur MLD, windows/debian sind schon drauf.

https://www.minidvblinux.de/wiki/mld/tutorials/bootmanager

beschreibt nur bis MLD 4.x

https://minidvblinux.de/forum/index.php?topic=8801.0

kapier ich garnicht, weil da von zwei partitionen die rede ist, die installliert wurden, aber wenn ich auf meinen USB stick schaue, dann ist da bloss eine Partition drauf (nach installation)...

Danke!

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17611
    • View Profile
    • ClausMuus.de
MLD into partition installieren ?
« Reply #1 on: April 12, 2019, 20:30:56 »
Die MLD verwendet nicht grub, sondern isolinux. Damit kann man aber nur ein System booten.
Wenn Du mehrere Systeme parallel installieren willst, musst Du die MLD im grub Bootmanager eintragen.
Die MLD braucht zwei Partitionen. Eine für's booten und eine für's System.
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline rfehr

  • MLD-Developer
  • Expert Member
  • ******
  • Posts: 990
    • View Profile
« Last Edit: April 12, 2019, 22:03:47 by rfehr »
1x OctopusNet mit 2x DVB-S2 u. 2x DVB-C
1x Zotac ITX-A Atom 330 als Client
1x RPI2 als Client
1x Cubietruck
1x BananaPi
1x Wetekplay
1x MCC 100
2x RPI3
1x https://www.zotac.com/at/product/mini_pcs/pi335

Offline te36

  • Newbie
  • *
  • Posts: 12
    • View Profile
MLD into partition installieren ?
« Reply #3 on: April 13, 2019, 11:42:46 »
Ich habe das jetzt so gelöst:

Vorgegeben: mini-PC mit internem Flash auf dem Windows und debian und GRUB 2 waren.

Dann:

erstmal MLD auf USB stick installiert.
Dann btrfs partition auf dem internem flash angelegt, 2GByte.
Die systempartition des MLD vom usb-stick (/dev/sda2) in die neue MLD btrfs partition kopiert (rsync -axSHD damit auch die spezialfiles usw. rüberkommen).
Die datenpartition des MLD vom usb-stick (/dev/sda3) in die neue MLD btrfs partition /data kopiert.
/etc/fstab in der MLD btrfs partition angepasst:
UUID=193ff355-32eb-42b2-8c6c-99b104250e78  /  auto  defaults  0 1
/data/.cache  /var/cache  none  bind  0 0
UUID von der neuen Partition findet man in /dev/disk/by-uuid

Dann noch einen grub eintrag gemacht wie früher hier im Forum besprochen.

Scheint soweit zu laufen. Weiss bloss nicht ob ich das auch einfacher hätte hinbekommen können.

System soll client werden, also kein bedarf für extra datenpartition.

[1] MLD-5.x / General / MLD into partition installieren ?
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.