[1] MLD-5.x / Feature requests / vdr-plugin-satip
 

Offline tonalt

  • Newbie
  • *
  • Posts: 19
    • View Profile
vdr-plugin-satip
« on: May 15, 2019, 21:34:07 »
Die Konfigurationsseiten zu dem plugin decken leider nicht die notwendigen Parameter und Beziehungen ab. Ich finde im Moment nicht raus, wo die Eintragungen aus dem Menu dann für den Betrieb konkret abgespeichert werden, um von daher auch genauer beschreiben zu können, wie die Konfiguration dann tatsächlich abgelegt werden könnte. (Zuordnung der gewählten IP zu der laufenden Nummer des Satip-Servers).
Wichtig ist u.a., dass zu jedem gefundenen satip Server eine eigene Zuordnung zu einer Empfangsquelle bzw. einer Kanalliste verknüpft werden können muss.
Wenn man Interesse hat, die Relationen) im System einzupflegen, bin ich sehr gerne bereit, genau zu erklären, wie die Paramter des Plugins zu interpretieren sind und die Syntax zu erläutern.

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17691
    • View Profile
    • ClausMuus.de
vdr-plugin-satip
« Reply #1 on: May 16, 2019, 08:57:04 »
Hi tonalt,

ich verstehe zwar nicht wo Du drauf hinaus willst, aber die satip Konfiguration ist letztendlich in der /etc/vdr/setup.conf gespeichert.
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline tonalt

  • Newbie
  • *
  • Posts: 19
    • View Profile
vdr-plugin-satip
« Reply #2 on: May 16, 2019, 13:51:31 »
Ah ! Jetzt habe ich es gerade gefunden   8)

@clausmuus: Vielen Dank, dass Du nachfragst und Dich dafür interessierst ...

Der Eintrag ist in /etc/rc.config:

VDR_PLUGIN_ARGS_satip="-d 2 -s 192.168.95.6|DVBS2-2|Server1"

Hier der Eintrag für zwei Satip-Server in meinem System:

-d 4
-s 192.168.95.6|DVBS2-2:S28.2E|selfsat-S282E;192.168.95.5|DVBS2-2:S19.2E|selfsat-S192E

Zu jeder IP-Nummer wird, wie bei Dir, mit dem Kürzel DVBS2-2 erstens die Empfangstechnik des Servers und zweitens die Anzahl der vom Server genutzten Devices angegeben (Genutzt nicht Bereitgestellt! Ich nutze hier von den 8 Frontends der selfsat nur 2 für den vdr Server). Der IP-Nummer wird aber hier hinter dem ":" noch der Identifier der Signalquelle, wie in der channels.conf verwendet und in der sources.conf definiert, zugeordnet.
Die beiden Server werden durch ";" getrennt, wenn man sie mit dem Parameter "-s" an das Plugin reicht. Vor dem Semikolon ist ein label, ein Beschreibungstext ohne Funktion. Die drei Element durch  "|" getrennt.

So ist der gleichzeitige Empfang von verschiedenen Satelliten oder anderen Signalquellen möglich, so wie man es mit Sat-Empfangskarten etc. in der "diseqc.conf" auch handhaben kann.
Ich habe Ewigkeiten gebraucht das herauszufinden, da die deutschen Dokumentationen teilweise veraltet waren oder immer noch sind und teilweise sogar irreführen; Ich habe dafür den Entwickler angeschrieben, wodurch ich das Konzept erst verstanden habe.
Richtig addierst Du die Anzahl der Einzeldevices der Server zu dem Gesamtwert der in vdr reservierten Empfangsschnittstellen: "-d 4" (Ist nicht zwingend, aber in der Regel wohl sinnvoll).

Die Syntax für mehrere Server sieht in der rc.config von MLD ganz anders aus, da die Einzelwerte als Einzelparameter dort aufgeführt werden:
SATIP_SERVER_COUNT="4"                                                 
SATIP_SERVER_COUNT_S2_1="2"                                           
SATIP_SERVER_COUNT_S2_2="2"                                           
SATIP_SERVER_IP_1="192.168.95.6"                                       
SATIP_SERVER_IP_2="192.168.95.5" 

Wie die Umsetzung von dieser Syntax an die satip.conf Syntax erfolgt, weiss ich nicht, ich nehme an, dass eine entsprechende Routine die Werte zu einem Parameterstring zusammenfügt, wie ich ihn eingangs aus der rc.config wiedergegeben habe.

Herzlichen Gruß
tonalt

----
Ergänzung: Habe den String wie ich ihn vorgestellt habe, in die rc.config eingesetzt (also nicht über das Menü) und die entsprechende channels.conf erstellt & verlinkt. Funktioniert alles 1A. Muss ich jetzt mal beobachten; mein Hintergrund ist, dass ich teilweise Hänger in der S28.2E SatIP-Antenne habe, aber nicht weiss, ob es an der Antenne, dem yavdr-System oder der Hardware liegt ... Die Selfsat Antenne scheint es demnach tatsächlich doch nicht zu sein  !!
« Last Edit: May 16, 2019, 14:41:08 by tonalt »

Online rfehr

  • MLD-Developer
  • Expert Member
  • ******
  • Posts: 993
    • View Profile
vdr-plugin-satip
« Reply #3 on: May 16, 2019, 18:46:19 »
Hi tonalt,

unterschiedliche Satip-Server kannst du doch bei uns auch über das WebIf einstellen.
Habe ich auch so 1.mal DVB-S2 u 1.mal DVB-C.

Gruß,
  Roland
« Last Edit: May 16, 2019, 21:15:03 by rfehr »
1x OctopusNet mit 2x DVB-S2 u. 2x DVB-C
1x Zotac ITX-A Atom 330 als Client
1x RPI2 als Client
1x Cubietruck
1x BananaPi
1x Wetekplay
1x MCC 100
2x RPI3
1x https://www.zotac.com/at/product/mini_pcs/pi335

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17691
    • View Profile
    • ClausMuus.de
vdr-plugin-satip
« Reply #4 on: May 16, 2019, 19:50:07 »
Was über das Setup bisher aber nicht eingestellt werden kann, ist die Position des Sattelieten (z.B. S19.2E). alles andere sollte auch jetzt schon funktionieren.
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline tonalt

  • Newbie
  • *
  • Posts: 19
    • View Profile
vdr-plugin-satip
« Reply #5 on: May 16, 2019, 20:12:03 »
DVB-C (wie DVB-T) ist in sources.conf analog zu den verschiedenen Positionen als Signalquelle definiert und so gesehen in dem Menu berücksichtigt ...

sources.conf:
# code  description
#
# S (satellite) xy.z (orbital position in degrees) E or W (east or west)

Solange man nur ein LNB / Satellitenposition per satip verwendet, ist die Zuordnung per DVB-S auch unproblematisch, weil sie einfach auf alle Satellitenempfangskanäle der channels.conf verweist.

(Ist eigentlich nicht nötig, dass ich das schreibe, weil ihr ja schon längst verstanden habt)
« Last Edit: May 17, 2019, 08:45:25 by tonalt »

Offline tonalt

  • Newbie
  • *
  • Posts: 19
    • View Profile
vdr-plugin-satip
« Reply #6 on: May 16, 2019, 23:21:22 »
Der Einsatz von MLD hat bei mir den sehr positiven Effekt, dass ich mehrere Sender in guter, störungsfreier Qualität sehen kann, die bei anderen Vdr Versionen eben nicht störungsfrei gesehen werden konnten. Bei diesem Vergleich sind alle anderen Parameter unverändert; nicht ein Steckerchen ist geändert worden, nur das VDR-System.
Toll.

Offline tonalt

  • Newbie
  • *
  • Posts: 19
    • View Profile
vdr-plugin-satip
« Reply #7 on: May 18, 2019, 10:56:14 »
Ich habe jetzt gerade (erst) entdeckt, dass man den Parameterstring (für mehrere SAtelitten) auch unter:

Konfiguration – TV – VDR – Plugin-Arguments
...
satip
...

einsetzen kann, also nicht mit der rc.config direkt arbeiten muss ...
Damit ist das Thema für MICH gelöst & und erledigt ...
Mille Grazie für die wohl stabilste & aktuellste & lebendigste VDR Version zur Zeit ...

[1] MLD-5.x / Feature requests / vdr-plugin-satip
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.