[1] MLD-5.x / Systems / Raspberry PI / Aufnahmeverzeichnis richtig mounten unter RPI
 

Offline Tommes

  • Newbie
  • *
  • Posts: 38
    • View Profile
Aufnahmeverzeichnis richtig mounten unter RPI
« on: July 12, 2019, 09:19:55 »
Moin Moin,

ich habe meine Aufnahmen gemountet in der fstab direkt nach /data/tv
Was auch alles soweit funktioniert, aber:

Wenn ich den RPI nach dem Suspend Out aufwecke, startet der VDR nicht,
Verzeichnis /data/tv kann nicht erstelllt werden oder existiert schon (?) so die Meldung im WebIF
Reboote ich den VDR, funktioniert alles ohne Probleme, bis zum nächsten Suspend out.

Alternativ habe ich die Aufnahmen nach /mnt/data/tv gemountet (entsprechendes Verzeichnis erstellt),
wie ich es in einigen älteren Forumbeiträge gennant wurde, da findet der VDR aber die Aufnahmen nicht
bzw sie werden nicht korrekt gesymlinkt (?)

Nächste Alternative: Mounten in der /etc/vdr/run.d per einfachem(!) Mount Befehl und einen umount in der shutdown.d,
damit fährt der VDR nicht runter (in den suspend out)

Das muß doch noch einfacher gehen, oder ?

Details: MLD 5.4 stable / Freigabe: z.Zt. noch cifs

Offline kuro13

  • MLD-Tester
  • Profi Member
  • ******
  • Posts: 414
    • View Profile
Aufnahmeverzeichnis richtig mounten unter RPI
« Reply #1 on: July 12, 2019, 11:14:57 »
In meinem RPI3 steckt ein USB Stick mit 64 GB für Aufnahmen. (MLD 5.3)
Es war ganz einfach im WebIf unter Konfiguration/Speichermedien den Stick zu aktivieren.
Funktioniert auch nach suspend.
Ob das bei MLD 5.4 anders ist, weiß ich nicht, da mein DVB-S2 USB Empfänger nicht unterstützt wird.
Asus AT3IONT-I - nVidia Grafik, Mystique SaTiX-S2 V2 Dual, Atric Einschaltmodul an com1
sda - SSD - MLD 5.1 - 64 Stable
sdb - 256 GB SSD (Aufnahmen)
RPI 3 MLD 5.3 Stable, PCTV DVB-S2 Stick (461e), FB an GPIO

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17694
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Aufnahmeverzeichnis richtig mounten unter RPI
« Reply #2 on: July 12, 2019, 12:20:14 »
Mache es wie kuro. Füge das Speichermedium über das Webif hinzu. Dann klappt es ohne Probleme. Bei der MLD-5.4 hat sich die Verwaltung des Datenspeichers geändert.
Dabei müssen die Aufnahmen allerdings in dem Ordner tv liegen. Ich weiß allerdings keinen Grund warum Dein erstes Vorgehen im Suspend Probleme macht.
Alternativ könntest Du versuchen den Datenspeicher nach /mnt/tv zu mounten und dann den Ordner /data/tv durch einen Softlink zu ersetzen. Ich weiß allerdings nicht, ob dieses Vorgehen einen Reboot übersteht.
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline Tommes

  • Newbie
  • *
  • Posts: 38
    • View Profile
Aufnahmeverzeichnis richtig mounten unter RPI
« Reply #3 on: July 13, 2019, 08:50:46 »
Wenn ich meinen Netzwerk Mount im WebIF hinzufüge, klappt das zwar grundsätzlich,
aber dann muß auf dem NAS auch die Verzeichnisstruktur "music, photo, tv & video" vorhanden sein
und die Aufnahmen werden im Verzeichnis tv erwartet.
Daher in der Form für mich nicht die Lösung, da ich nur das Aufnahmeverzeichnis mounten möchte.

Ich habe jetzt mein Aufnahmeverzeichnis gemountet in der fstab nach /mnt/NAS (Entsprechendes Verzeichnis erstellt)
Den Ordner /data/tv gelöscht und einen symbolischen Link erstellt /data/tv, welcher nach /mnt/NAS verweist

Das klappt nun auch nach Reboot & Suspend  8)

Offline Tommes

  • Newbie
  • *
  • Posts: 38
    • View Profile
Aufnahmeverzeichnis richtig mounten unter RPI
« Reply #4 on: July 17, 2019, 22:04:37 »
Sehr kurioses Verhalten beim wake up nach 2 Tagen im suspend / pseudo standby:

Der ursprüngliche Fehler tritt wieder, MLD Logo wird angezeigt, dann Black Screen und VDR startet nicht.

Das Mount Verzeichnis /mnt/NAS in das ich meine Aufnahmen mounte per fstab, ist nicht mehr vorhanden  :(
Ein Mount per "mount -a" klappt auch nicht, da das Verzeichnis nicht existiert, Fehlermeldung "file stale handle"

Nach einem Reboot ist das Mount Verzeichnis plötzlich wieder vorhanden und alles ist gut.

Hat jemand eine Idee?

[1] MLD-5.x / Systems / Raspberry PI / Aufnahmeverzeichnis richtig mounten unter RPI
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.