[1] MLD-5.x / Systems / Raspberry PI / raspberry als server?
 

Offline narf0815

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
raspberry als server?
« on: January 10, 2020, 11:01:40 »
Hallo!
Bei mir läuft seit einigen Jahren ein VDR Server auf meinem Datengrab (war früher mal Datenspeicher + Mediaplayer, jetzt nur noch Datengrab + VDR) auf Basis eines e35m1-i deluxe Boards.
Nun wird es an der Zeit das Datengrab upzugraden und ich spiele mit dem Gedanken, VDR komplett auszulagern. Clients sind Kodi-Spieler mit VNSI-Client.

Wäre denn der Raspberry 3 mit MLD ausreichend als Server für 2-3 Clients?
Oder bekomm ich VDR mit FreeNAS zum Laufen (Docker?)?

Ich hoffe ich stoße euch nicht allzu fest vor den Kopf, wenn mein erster Post schon gleich eine (wahrscheinlich) banale Frage stelle und würde mich über eure Meinung(en) freuen!

bescheidene Grüße
narf

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18029
    • View Profile
    • ClausMuus.de
raspberry als server?
« Reply #1 on: January 10, 2020, 13:59:26 »
Das hängt davon ab, wie Du Deine TV Streams beziehst, und wie viele DVB Karten (Streams) Du verwenden willst. Wenn zusätzlich zu den drei Clients auch noch ein paar Aufnahmen kommen, könnte es irgendwann etwas knapp mit der Bandbreite werden.
Es ist grundsätzlich auch kein Problem VDR im Docker Container laufen zu lassen. Nur weiß ich nicht ob's dafür dann fertige Pakete gibt.
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline narf0815

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
raspberry als server?
« Reply #2 on: January 10, 2020, 14:06:13 »
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Aktuell laufen eine Tevii S471 und ein DVB-T2 Stick, beim raspi müsste ich natürlich auch bei DVB-S2 auf USB umsteigen...
3 Aufnahmen + Aufnahme halte ich für sehr unrealistisch...

Gibts den *einen* Stick für Raspberry, oder laufen die alle gleich? Meine bisherige "Recherche" hat keine eindeutigen Resultate gebracht...

Werde mal im VDR Forum schauen, obs da was bzgl. Docker gibt :)

Grüße
narf

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18029
    • View Profile
    • ClausMuus.de
raspberry als server?
« Reply #3 on: January 10, 2020, 14:53:21 »
Nein, es gibt keine besonderen Sticks für den RPI. In letzter Zeit hatten User des öfteren Probleme weil Hersteller die Hardware geändert haben, aber die Sticks weiterhin unter der alten Bezeichnung und Revisionsnummer verkauft haben. Für die neuen Revisionen gibt es aber nicht immer passende Treiber.
Von daher ist es ein gewisses Glücksspiel ob ein DVB Stick funktioniert und kann sich schon durch den Kauf bei unterschiedlichen Händlern unterscheiden. Das Problem gibt es mit unterschiedlichen Herstellern.
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline mafe68

  • MLD-Tester
  • Expert Member
  • ******
  • Posts: 2226
  • Immer auf der Suche nach was neuem!
    • View Profile
    • Mediastreambox
raspberry als server?
« Reply #4 on: January 10, 2020, 16:05:53 »
Ich habe so was testweise in Proxmox laufen als VM, man könnte auch LXC Container daraus machen wenn man sich ein wenig damit befasst. Dazu habe ich einfach das MLD x86 Img genommen mit den Virt Treiber und hab eine VM Installiert. Dann die Hardware einfach in die VM durch gereicht.
Gruß Mario
Meine Hardware (show / hide)

Offline narf0815

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
raspberry als server?
« Reply #5 on: January 13, 2020, 11:10:29 »
hmm :)
Der Vorschlag von mafe68 ist nichts für mich, suche etwas möglichst wartungsfreies...
Andererseids ist auch der letzte Beitrag von clausmuus nicht sehr erquickend :(

vlt. lass ich noch - sehr effizient - den alten server ne Zeit lang weiterlaufen...

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18029
    • View Profile
    • ClausMuus.de
raspberry als server?
« Reply #6 on: January 13, 2020, 21:43:16 »
Die einzigen DVB Sticks, die bisher immer problemlos funktionierten, sind die von Sundtek. Bei vielen anderen ist es halt ein Glückspiel. Wenn die jedoch einmal funktionieren, bleibt das fast immer so, auch bei neueren MLD Versionen.
Die MLD in ner VM laufen zu lassen ist keine Dauer Baustelle. Das muss nur einmal eingerichtet werden. Danach sind auch MLD Updates kein Problem. Das ist auf jeden Fall einfacher als einen Docker Container zu erstellen.
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline mafe68

  • MLD-Tester
  • Expert Member
  • ******
  • Posts: 2226
  • Immer auf der Suche nach was neuem!
    • View Profile
    • Mediastreambox
raspberry als server?
« Reply #7 on: January 13, 2020, 22:16:11 »
Das mit der VM ist keine Baustelle sondern wir testen und arbeiten viel in den VM's bei der Entwicklung. Von einem RPi darf man sich auch keine Wunder erwarten noch dazu wenn man 2-3 Client versorgen möchte nur mit einem DVB Tuner. Da wäre eine Wetek noch besser, die hat 2 Tuner schon drin und die kann man als Server dann verwenden.
Gruß Mario
Meine Hardware (show / hide)

[1] MLD-5.x / Systems / Raspberry PI / raspberry als server?
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.