[1] MLD-5.x / Systems / Raspberry PI / Pi Zero W standalone server
 

Offline gsus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
    • View Profile
Pi Zero W standalone server
« on: April 24, 2021, 20:21:30 »
Hello

failed to get it run with different versions on pi zero.
Tried 5.5 and get backwards. Every time get a kernel panic, sync problem.
Only .img files show this problem. The others as .tgz after extracting and copieing to fat formatted sd show black screen.

What i am doing wrong? Are there any chance to get a simple standalone  usb-dvb server? Maybe there is something need to change in the config.

Would be glad about any tips


Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 19408
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Pi Zero W standalone server
« Reply #1 on: April 25, 2021, 08:43:01 »
Hi,
I never test the MLD with the RPI Zero.
Witch Image do you try for it?

But if you really mean the RPI Zero and not the RPI Zero W, than I think you must use a RPI-1 Image. In this case you must take a MLD-5.1 image.

@All,
weiß einer von Euch ob die aktuelle MLD-5.4 noch mit dem RPI-1 Image funktioniert, oder ob die MLD-5-1 die letzte ist, bei der der RPI-1 noch funktioniert?
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline gsus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
    • View Profile
Pi Zero W standalone server
« Reply #2 on: April 25, 2021, 17:41:07 »
Habe gar nicht gemerkt dass es hier deutsch sprachig ist.
Werde das auf dem Zero ohne wifi probieren. Die 5.1 ist eine .tgz. einfach auf eine fat32 sd kopieren? Nicht mit ihrgend einem flash tool?

Für Banana-PI gibt es als 5.1.
Kann das auch mit dem Zero funktionieren?
http://wiki.banana-pi.org/Banana_Pi_BPI-M2_ZERO

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 19408
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Pi Zero W standalone server
« Reply #3 on: April 25, 2021, 18:52:50 »
Welchen RPI wolltest Du denn ursprünglich nehmen, den Zero oder den Zero W?
Das .tgz muss einfach auf einem fat Stick ausgepackt werden. Beim Stick muss das boot Flag gesetzt sein.
BananaPi und RPI sind unterschiedliche Systeme und nicht kompatibel, brauchen also unterschiedliche Images.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline gsus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
    • View Profile
Pi Zero W standalone server
« Reply #4 on: April 29, 2021, 17:02:03 »
Mit 5.1 standard image auf zero komme ich ins Menü. Ohne Netzwerkanschluss auch kein server.
usb2lan Adapter erkennt er nicht. Wie ist es mit wifi-usb? Wo trägt man die Zugangsdaten ein, in wpa_supplicant.conf?

Mein Stick 461e B9H9 funktioniert in linux mit firmware dvb-demod-m88ds3103.fw, hier wird er nicht erkannt
Gab dazu auch schon ein Thema

Auf dem zero w bleibt es beim blackscreen...

Sieht nicht gut aus für den server und mich ;D
Irgendeine Idee?

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 19408
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Pi Zero W standalone server
« Reply #5 on: April 29, 2021, 19:01:08 »
Damit das wlan geht, musst Du im Download Bereich ein angepasstes Image erstellen, und hier zusätzlich zur netinstall Basis das network-wlan Paket installieren. Oder wenn Du einen USB-LAN Stick verwenden möchtest das network-drivers Paket hinzu fügen.
Konfiguriert wird das wlan im Setup unter Netzwerk. wenn das bei der MLD-5.1 noch nicht dabei war, kannst Du die WLAN Daten (Name und Passwort) auch in der /etc/rc.config eintragen und anschließend ein "restart network" ausführen.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline gsus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
    • View Profile
Pi Zero W standalone server
« Reply #6 on: May 01, 2021, 06:49:53 »
Danke Claus. Hat soweit geklappt, sogar mit dem 461e B9H9 und der Firmware.
Mit dem Standard Image und Ausgabe über HDMI laufen HD Sender prima,ruckelfrei und Umschaltzeiten sind schneller als bei meiner SatBox.
Als Server läuft es fast gar nicht, alle 3 Sekunden 1 Sekunde Bild.

Ist das Streaming so CPU-lastig und der Zero kommt nicht hinterher?
Ist der USB Port überlastet, da auch noch der Stream über USB2LAN laufen muss?

Angedacht war es auf RoboTV für AndroidTV zu streamen. Das braucht aber VDR 2.4. Kann man das manuell in 5.1 upgraden?




Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 19408
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Pi Zero W standalone server
« Reply #7 on: May 01, 2021, 09:19:43 »
Hi,
ich bin nicht sicher was da an seine Grenzen stößt. Von der Leistung her ist der ähnlich schwach wie ein RPI1. Mit dem hatte ich aber mal testweise zwei Streams gleichzeitig wiedergeben können. Dabei hängt es aber sicher davon ab was für ein DVB Stick man verwendet, und wie viel Resourcen der Treiber benötigt.
Der USB Port könnte auch der begrenzende Faktor sein. Der schafft nur 48MBit brutto, was je nach DVB Hardware schon komplett für den Stick genutzt werden könnte, da viele Sticks den gesamte Transponder Stream zum PC übertragen, und nicht nur den gewählten Sender.
Ein Update auf VDR 2.4 ist nur möglich wenn Du das selber kompilierst. Die neueren von uns erstellten Pakete unterstützen nicht mehr die RPI1 Hardware die auch beim RPI Zero verbaut ist. Beim RPI Zero W ist möglicherweise die RPI2 Hardware verbaut (da bin ich grad nicht sicher). Da könnten also auch die MLD 5.4 und 5.5 Images passen. Der ist auch etwas leistungsstärker (mindestens Faktor 1.5).
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline gsus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
    • View Profile
Pi Zero W standalone server
« Reply #8 on: May 01, 2021, 16:20:06 »
Meine Vermutung ist der USB Durchsatz zusammen mit DVB und dem Stream.

In dem 5.4 Image sind die Kernel Dateien für alle Raspberrys drin auch für Zero W.
Im Downloadbereich ist der Pi1 aber nicht aufgelistet.
Wie kann ich das verstehen?

Auf jeden Fall lädt es, kommt aber direkt mit "kernel panic - not syncing, attempted to kill init" Meldung zum stehen.
Errorcode 0x00000000b

Eine Idee die 5.4 doch auf dem Zero W lauffähig zu bekommen?





Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 19408
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Pi Zero W standalone server
« Reply #9 on: May 01, 2021, 19:59:22 »
Wenn der RPI Zero W den gleichen Prozessor wie der RPI 1 verwendet, wird der nicht mit der MLD > 5.1 funktionieren, denn diese MLD Versionen verwenden Libs die nicht kompatibel sind. Und auch der Kernel muss für den RPI1 extra angepasst sein.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

[1] MLD-5.x / Systems / Raspberry PI / Pi Zero W standalone server
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.