[1] MLD-5.x / Systems / Raspberry PI / MLD 5.5 RPi 3B: Audio über USB-Ausgabe
 

Offline Kabelwalter

  • Newbie
  • *
  • Posts: 21
    • View Profile
MLD 5.5 RPi 3B: Audio über USB-Ausgabe
« on: July 17, 2021, 13:45:14 »
Hallo zusammen,

ich bin begeistert wie einfach es bisher war MLD auf einem RPi zu installieren.
DANKE!
Als Empfänger nutze ich (weil es rumliegt) einen externen USB-DVB-S Receiver DVBSky S960.
Werde mir noch ein stärkeres Netzteil für den RPi beschaffen (hab nur das offizielle mit mit 500mA).

Über USB habe ich meine Nubert Aktivlautsprecher am RPi. Bei der Audio Auswahl wird mir das auch als "2 0 USB Audio" angezeigt. Jedoch kommt der Ton immer noch über HDMI aus dem Monitorlautsprecher.
Muss man das noch im RPi System anders einstellen oder ein spezielles Paket nachladen?

Über was ich noch stolpere ist: Wie "stoppe" ich die TV Wiedergabe, damit dann u.a. der VDR durch die Transponder schalten kann um das EPG auch von den Kanälen zu füllen die noch nicht aktiviert waren?

Und dritte Frage: Eine Fernbedienung ist sicher praktisch. Gibt es dazu aktuelle Empfehlungen was gut funktioniert?

Herzlichen Dank für diese tolle Distribution!

Viele Grüße
Walter
MLD 5.5 testing, Raspberry Pi 3 Model B, DVBSky S960 USB

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 19377
    • View Profile
    • ClausMuus.de
MLD 5.5 RPi 3B: Audio über USB-Ausgabe
« Reply #1 on: July 17, 2021, 22:55:21 »
Hi,
Sound über einen USB Adapter ist beim VDR (auf dem RPI) nicht möglich. Das ist Hardware bedingt.
Dar VDR fängt per Voreinstellung nach  5 Stunden inaktivität mit dem EPG Scan ein. Also einfach den RPI über Nacht anlassen, dann sind morgens die Kanäle gescannt. Oder in den VDR Einstellungen (im OSD) eine kürzere Zeit einstellen. Es gibt auch die Möglichkeit per svdrpsend Befehl (auf der Konsole) einen Scan zu starten.
Am günstigsten ist ein Fernbedienungsempfänger am GPIO Port. Das Bauteil gibt's für 1€ bis 2€ und muss lediglich mit seinen drei Pinnst richtig angeschlossen werden. Damit funktioniert dann fast jede beliebige Fernbedienung. Ich empfehle eine vom Philips TV wenn Du noch keine hast: https://www.amazon.de/PFL42PFL76012-Ersatz-Fernbedienung-f%C3%BCr-Philips-40PFL8605K/dp/B01NASBAXZ/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=philips+Fernbedienung&qid=1626555159&sr=8-4
Oder Du nimmst einen Flirc Empfänger. Den brauchst Du nur am USB Port anzuschließen, und fertig. Kostet aber um die 30€.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline Kabelwalter

  • Newbie
  • *
  • Posts: 21
    • View Profile
MLD 5.5 RPi 3B: Audio über USB-Ausgabe
« Reply #2 on: July 20, 2021, 00:41:01 »
Danke für deine Hinweise Claus!
Also, wenn Audio über USB nicht geht - obwohl es ja vom System sogar als Audiosenke erkannt wird:
Wird ein HiFiBerry Digi+ STD unterstützt?
Oder ganz unabhängig das Tonsignal vielleicht mit einem HDMI Splitter/Konverter als Toslink extrahieren.
MLD 5.5 testing, Raspberry Pi 3 Model B, DVBSky S960 USB

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 19377
    • View Profile
    • ClausMuus.de
MLD 5.5 RPi 3B: Audio über USB-Ausgabe
« Reply #3 on: July 20, 2021, 14:24:10 »
Hi,
der HiFiBerry soll unterstützt sein. Ich kenne allerdings niemanden der dies verwendet. Von daher kann ich Dir auch nicht sagen wie das konfiguriert werden muss und ob es wirklich stimmt, das eine Unterstützung besteht.
Das Problem beim USB Stick ist, dass der RPI Hardware Video Decoder nicht auf diesen zugreifen kann, und somit den Ton nicht auf den Stick umlenken kann. Das liegt da dran, das beim VDR Ausgabe Device die Video Dekodierung komplett von der Video Hardware erledigt wird, und nicht wie z.B. bei Kodi teilweise vom Prozessor. Es ist also zwar grundsätzlich möglich USB Soundkarten zu verwenden, aber halt nicht für den VDR.
Die vermutlich günstigste und unproblematischste Lösung dürfte in der Tat ein HDMI Splitter sein. Du musst dabei nur aufpassen, das dieser das Video Signal durchlässt, und nicht als reiner Audio Ausgang arbeitet. Vorteilhaft wäre auch wenn der Splitter die Erkennung des TV Gerätes nicht behindert, da Du ansonsten die Auflösung fest einstellen musst, und diese nicht mehr an die Auflösung des Video Materials angepasst werden kann.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline Kabelwalter

  • Newbie
  • *
  • Posts: 21
    • View Profile
MLD 5.5 RPi 3B: Audio über USB-Ausgabe
« Reply #4 on: August 29, 2021, 18:16:30 »
Den Hifiberry Digi+ habe ich noch nicht ans Laufen bekommen. Wenn ich die Lösung weiß schreibe ich es hier.
Vorrübergehend nutze ich den 3,5mm Klinkenausgang des RPI.
Seit dem letzten Post musste ich das System neu aufsetzen, weil der VDR nicht mehr gestartet ist. Beim Booten blieb irgendwann das MLD Logo einfach stehen.
Seitdem ist der Ton über den analoge Audioausgang bei einigen wenigen Kanälen stark verzerrt. Zum Beispiel Franken TV auf Astra 19.2 Transponder 11553 H.
Über HDMI ist der Ton in Ordnung, soweit ich das über die einfachen Monitorlautsprecher beurteilen kann.
Ist solch ein Phänomen bekannt?
MLD 5.5 testing, Raspberry Pi 3 Model B, DVBSky S960 USB

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 19377
    • View Profile
    • ClausMuus.de
MLD 5.5 RPi 3B: Audio über USB-Ausgabe
« Reply #5 on: August 29, 2021, 23:45:15 »
Der Ton der Klicken Buchse ist generell recht schlecht. Das fällt je nach Art des Tons unterschiedlich stark auf.

Damit der Hifiberry funktioniert muss das (wenn ich das richtig erinnere) in der /boot/config.txt aktiviert werden. Vermutlich muss auch noch in der Konfiguration des rpihddevice eingestellt werden, dass der verwendet werden soll.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

[1] MLD-5.x / Systems / Raspberry PI / MLD 5.5 RPi 3B: Audio über USB-Ausgabe
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.