Willkommen

Willkommen auf der Website der MiniDVBLinux Distribution (MLD). Wir wünschen allen viel Spass mit dieser Distribution und freuen uns über jeden, der uns bei der Arbeit an dieser Distribution unterstützen möchte.

Die MLD bietet eine einfache Möglichkeit einen PC in eine Multimedia Zentrale auf der Basis des Video Disk Recorder (VDR) von Klaus Schmidinger zu verwandeln.

Was bietet dieser digitalen Videorekorder auf Linux-Basis:

  • Fernsehen
  • zeitgesteuerte Aufnahmen und
  • zeitversetzte Wiedergabe (Timeshifting)
  • Abspielen von DVDs und MP3s,
  • Programmierung und Konfiguration per Browser,
  • und vieles mehr

Ziel dieser Distribution ist es möglichst klein, modular und einfach zu sein. Des weiteren wird eine Vielzahl von Hardware Plattformen unterstützt, wie klassische Computer in 32/64 Bit, als auch verschiedene sehr sparsame ARM Systeme.

Das Ergebnis ist eine kleine, abgespeckte, fertige, von CD lauffähige und leicht zu installierende VDR-Distribution.
Es handelt sich hierbei um ein schlankes Linux-System mit einem kompletten VDR in der aktuellen Version ab einer Größe von nur 15MB.

Die Installation weiterer Features sowie die Konfiguration erfolgt direkt über das On-Screen-Menü (OSD) oder Web Interface.

News

23. Aug 2017 – Statistik

Aktuell sind 530 MLD Systeme in Benutzung. Davon sind 497 MLD-5 Systeme.

Wir haben auch eine Karte mit den Standorten.

MLD Systeme seit dem 18.03.2012

  • 13. Aug 2017 – Entwicklungsumgebung

    Endlich ist es möglich mld Pakete direkt auf einem MLD System zu erstellen. Wie das geht ist im Wiki beschriben.

  • 4. Aug 2017 – Hompage mit HTTPS

    Jetzt gibt es die MLD Hompage auch über https.

    Sicherheit bei der Übertragung von Webseiten wird immer wichtiger. Dem verschließt sich auch die MLD nicht und liefert daher die Homepage über das https Protokoll aus.

  • 29. Mär 2017 – Es geht weiter, mit der 5.4 Unstable

    Der VDR wird stetig weiter entwickelt. Um auch die neuste VDR Test Version anzubieten, ohne gleich allen unseren Testern diese Version vorzuschreiben, gibt es jetzt die MLD-5.4

  • 15. Feb 2017 – Und jetzt gibt's die 5.3 als Testing

    Es ist kaum mehr als einen Monat her, und schon gibt es wieder eine neue Version.

    Diesmal hat die MLD-5.3 den Status "Testing" erreicht. Es sind also keine größeren Umbauten mehr geplant und es sollte keine Upgrades mehr geben die zu einem unnutzbaren System führen können.

  • 7. Jan 2017 – MLD in der c't

    Endlich ist es soweit und die MLD wird in der c't des Heise Verlages positiv erwähnt. Dort steht geschrieben: "Wer es eilig hat, findet mit der MiniDVBLinux-Distribution (MLD) ein fertiges Linux ... für den Betrieb auf dem Raspberry Pi 3. ... MLD ist besonders für Einsteiger interessant, da es kaum Vorkenntnisse erfordert."

  • 7. Jan 2017 – Sie ist da – die MLD 5.3

    Es gibt wieder was neues zum testen. Die MLD 5.3 unstable ist heute erschienen und läd ein zum testen, mit aktuellem Kernel, Libraries und Programmen.

  • 14. Aug 2016 – Die MLD 5.1 ist stabil

    Neun Monate ist es her, dass die letzte stabile MLD Version erschienen ist. Heute ist es endlich so weit, dass die nächste Version diesen Status erreicht hat.
    Diesmal gibt es zwar keine großen Neuerungen, jedoch viele kleine fixes und Verbesserungen. Insgesamt 180 Pakete haben diesmal Verbesserungen erfahren.

  • 1. Jul 2016 – MLD in der Presse

    Auch in der Presse wird die MLD Positiv vorgestellt. Aktuell schreibt die Raspberri Pi Geek über die MLD: "Noch einfacher als mit MLD lässt sich ein digitaler Videorekorder nicht aufsetzen,..." und geht in dem Artikel näher auf die MLD ein.

  • 8. Mär 2016 – Raspberry PI 3

    Kaum ist eine neue Raspberry PI Version auf dem Markt und schon unterstützt auch die MLD diesen.

    Viel Spass beim Ausprobieren!

  • 20. Dez 2016 – Viele Updates

    pünktlich zu Weihnachten gibt es, wie jedes Jahr, auch dieses Jahr Neuigkeiten zur MLD. Wir haben viele Änderungen und Fixes, die während der letzten Monate erstellt wurden, nach ausgiebigem testen in den Stabilen Zweig der MLD-5 übernommen.

    Eine Frohe Weihnachten und viel Spaß beim spielen mit der MLD wünscht Euch Euer MLD Team.

  • 10. Jul 2015 – MLD 5 - ein neuer Stern am Himmel

    Lange hat es gedauert und viele Stunden Arbeit sind hinein geflossen, doch nun ist es endlich soweit. Die MLD-5 steht nun als Testversion zur Verfügung.

    Die interessantesten Neuerungen sind der Wechsel des Paketmanagers zu dpkg und apt, und die Unterstützung der ARM Systeme Raspberry PI, Raspberry PI 2, Bananapi (in diversen Ausführungen) und der WeTek.

    Neu ist auch, das es nur noch ein Image für alle MLD Varianten gibt. Jetzt wird erst während des Bootens ausgewählt, was für eine Art von System man haben möchte.

    Und auch der Unterbau wurde aktualisiert. Die MLD baut nun auf den Binaries von Debian 8 (Jessie) auf.

  • 28. Mai 2015 – Auf zu neuen Ufern...

    Wir sind gerade dabei unsere Entwicklungsumgebung auf neue Systeme zu heben. Somit können wir aktuell keine Updates für MLD 4.0.1 (alle Plattformen) anbieten.

    Sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind, wird ein neuer MLD Stern erscheinen.

    Lasst Euch überraschen... und lasst uns an unserer Umstellung arbeiten, wir sind aktiv dran. Damit der Zeitraum möglichst kurz ist.

  • 11. Mär 2015 – Banana PI

    Auch die Besitzer eines  Banana PI können sich ab sofort über die MLD freuen, denn auch dieser wird ab sofort unterstützt.

  • 4. Mär 2015 – Raspberry PI 2

    Endlich hat das Warten ein Ende und die MLD unterstützt auch den RPI 2. Es gibt getrennte Images für den RPI 1 und RPI 2.

  • 19. Feb 2015 – Jetzt mit VDR-2.2.0

    Kaum ist der Stable VDR 2.2.0 erschienen und schon gibt's den auch für die MLD. Und auch die RPI Version ist bereits in Arbeit und wird Morgen früh folgen.

  • 2. Jun 2014 – MLD 4.0.1-RPI verfügbar

    Auch die Besitzer eines Raspberry können sich freuen, denn auch an euch wurde gedacht. Es gibt nun die MLD 4.0.1 für den RPI und wir hoffen, dass ihr damit auch wieder soviel Spaß habt wie mit den vergangenen Versionen. Herunterladen könnt ihr sie wie gewohnt im Download-Bereich.

  • 19. Mai 2014 – MLD 4.0.1-32 Bit verfügbar

    Da es doch noch einige gibt die Hardware besitzen, die nicht 64-Bit kompatibel ist, haben wir uns entschlossen die MLD 4.0.1 nun auch als 32-Bit Version anzubieten. Herunterladen könnt ihr sie wie gewohnt im Download-Bereich. Viel Spaß mit der neuen Version.

  • 7. Mai 2014 – MLD 4.0.1-64 Bit verfügbar

    Wir  freuen uns euch mitteilen zu dürfen, das es die MLD nun in der Version 4.0.1 gibt. Diese basiert nun auf Lubuntu 14.04 (Trusty) 64-Bit. Herunterladen könnt ihr es wie gewohnt im Download-Bereich. Viel Spaß mit der neuen Version.

  • 24. Dez 2013 – Erste MLD-4 Testversion verfügbar

    Die ersten Test Images der MLD-4 stehen zum Download bereit.
    Diese Version bringt wieder viele neuerungen mit, bleibt aber dem grundlegendem Konzept, klein und einfach zu handhaben zu sein, treu.

  • 12. Dez 2013 – MLD-3.0.1.1 ist stabil

    Ab heute ist die MLD-3.0.1.1 unser neuer Stable Release. Diese löst die bisher stabile 3.0.1 ab, wobei die Funktionalität nicht geändert oder erweitert wurde. Es wurden lediglich die enthaltenen Programme und Libraries auf den neusten Stand gebracht.

  • 28. Nov 2013 – Server Wartungsarbeiten

    Am 03. Dezember werden unsere Server voraussichtlich von 8 bis 12 Uhr für Wartungsarbeiten abgeschaltet.

  • 12. Sep 2013 – Neue Webseite geht online

    Endlich ist es so weit, die neue Webeite geht bald online.

    Nach einigen Wochen Entwicklungszeit erstrahlt die MiniDVBLinux Distributions Webseite im neuem Glanz und wird voraussichtlich noch im September online gehen.

  • 13. Aug 2013 – Server Umzug

    Aufgrund eines ungeplant notwendigen Server Umzugs war die MLD Webseite leider für einige Tage offline.

    Wir hoffen das nun wieder alles wie gewohnt funktioniert und entschuldigen uns für eventuelle unannehmlichkeiten.

  • 11. Jul 2013 – regelmäßiger Videochat

    Am 10 Juli 2013 hat ein erster Videochat über Google Hangouts stattgefunden. Dort wurden u.a. die nächsten Schritte bei der Weiterentwicklung festgelegt, siehe Beitrag im Forum. Vereinbart wurde auch, dass dieses Treffen künftig jeden Dienstag ab 21:00 Uhr stattfinden wird. Interessierte können gern an dem Videochat teilnehmen. Hangouts bietet die Möglichkeit, dass bis zu 10 Teilnehmer/-innen an einer Sitzung aktiv teilnehmen können. Darüber hinaus soll auch die Möglichkeit bestehen, den Chat passiv zu verfolgen. Dafür ist jedoch eine Registrierung bei Google erforderlich => Zutritt zum Raum in Hangouts

Updates