1 [2] Others / Hardware / Welche Grafikkarte
 

Offline franky

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 204
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #15 on: March 19, 2021, 21:09:43 »
Also bei meiner GT710 in meinen doch unterschiedlich alten MBs kann ich dieses Verhalten nicht feststellen.

Wenn sowohl die GT710 als auch die ältere GT430 die gleichen Effekte in Verbindung mit deinem MB zeigt, vermute ich fast, dass dieses Problem an deinem MB liegt.
Da dein MB ja nur einen PCIe 16X Slot hat, kannst Du die GT710 leider nicht in einem anderen Slot testen.

Es könnte sein, dass es auf dem PCI-Bus Konflikte mit anderen PCI/PCIe Komponeneten gibt.
Welche DVB-Karte hast Du in welchem Slot verbaut?

Theoretisch könnte auch die DVB-Karte Probleme mit HD-Sendern haben.

Du könntest auch mal die MLD 5.5 unstable auf deinem System testen.
Diese hat einen neueren Kernel und wie schon geschrieben, funktionieren damit bei meiner GT710 die 50HZ einwandfrei.

Du könntest auch mal unter Konfiguration -Fernsehempfang - VDR den VDR-Loglevel 3 mit der Option -I 3 einstellen und unter Konfiguration - System den höchsten Kernel-Loglevel einstellen und nach einem Reboot warten bis die Ruckler auftreten und dann ein Debug-Log downloaden und hier posten.
Evtl. ist dann zu sehen, was der Grund für diese Ruckler ist.

Offline mlduser0

  • Newbie
  • *
  • Posts: 41
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #16 on: March 19, 2021, 23:55:38 »
Also bei meiner GT710 in meinen doch unterschiedlich alten MBs kann ich dieses Verhalten nicht feststellen.

Wenn sowohl die GT710 als auch die ältere GT430 die gleichen Effekte in Verbindung mit deinem MB zeigt, vermute ich fast, dass dieses Problem an deinem MB liegt.
Da dein MB ja nur einen PCIe 16X Slot hat, kannst Du die GT710 leider nicht in einem anderen Slot testen.

Es könnte sein, dass es auf dem PCI-Bus Konflikte mit anderen PCI/PCIe Komponeneten gibt.
Welche DVB-Karte hast Du in welchem Slot verbaut?

Die Vermutung liegt nahe.
Das Board ansich würde ich aber eigentlich als Fehlerquelle ausschliessen.
Grundsätzlich sind in der Familie 5 Stück dieses Boards verbaut und teilweise jahrelang im Einsatz - das unproblematischste Board das ich je in den Fingern hatte.
Und speziell dieses, das jetzt mit MLD läuft, hatte ich ca. 3 Jahre in meinem Hauptrechner mit UHD-Auflösung und Multimonitorbetrieb unter Debian problemlos im Einsatz.
Das heisst zwar nicht das es nicht doch irgendwie am Board liegen könnte, aber ich würde es für recht unwahrscheinlich halten.

Die einzige andere verbaute Karte ist meine DVB-Karte.
Das ist eine Digitaldevices Max M4


Quote
Theoretisch könnte auch die DVB-Karte Probleme mit HD-Sendern haben.

Ach so, das hatte ich nicht erwähnt:
Aufnahmen an sich sind ok, sogar mehrere gleichzeitig.
Das Abspielen auf einem anderen PC z.B. ist problemlos.
Und: Unter MLD habe ich auch Kodi installiert, dieser spielt Filme in HD-Auflösung auf genau diesem PC einwandfrei ab.

Das Problem liegt also nur in der Wiedergabe über den VDR.


Quote
Du könntest auch mal die MLD 5.5 unstable auf deinem System testen.
Diese hat einen neueren Kernel und wie schon geschrieben, funktionieren damit bei meiner GT710 die 50HZ einwandfrei.

Gesagt - getan. Genau dasselbe wie die 5.4.
Nur das 'out-of-the-box' (also direkt nach der Installation) eben auch die SD-Sender ruckeln etc.


Quote
Du könntest auch mal unter Konfiguration -Fernsehempfang - VDR den VDR-Loglevel 3 mit der Option -I 3 einstellen und unter Konfiguration - System den höchsten Kernel-Loglevel einstellen und nach einem Reboot warten bis die Ruckler auftreten und dann ein Debug-Log downloaden und hier posten.
Evtl. ist dann zu sehen, was der Grund für diese Ruckler ist.

Das werde ich tun.
Reiche ich dann hier kurzfristig nach.


Gruss

Offline mlduser0

  • Newbie
  • *
  • Posts: 41
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #17 on: March 20, 2021, 00:21:30 »
So, hier nun die Logs. Gepackt -wie im MLD-Wiki angegeben- wurde allerdings nichts im WebIf angeboten.
Ich habe die Dateien dann selbst runtergeladen und gepackt.
Ich hoffe das sind die richtigen Logs.

P.S. 7z-Dateien kann ich hier nicht hochladen :-/
Ich habe zum hochladen einfach .zip an den Dateinamen angehängt, sind aber 7z-Dateien.

Offline mlduser0

  • Newbie
  • *
  • Posts: 41
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #18 on: March 20, 2021, 01:27:52 »
Hallo franky,

mittlerweile gingen mir so langsam die Ideen aus.

Du hattest in einem deiner letzten Posts über die Verwendung von MLD 5.5 mit integrierter Radeon-Grafiken geschrieben.

Also dachte ich mir, ich ich probiere jetzt mal die einzige Kombination die ich bisher noch nicht in Betracht gezogen hatte aus:
MLD 5.5. unstable mit meiner integrierten AMD-Grafik.
Also die 710 Karte ausgebaut und integrierte Grafik wieder eingeschaltet.
Im WebIf das xorg-nvidia.legacy deinstalliert und das xorg-radeon installiert.
Und: Alles funktioniert. SD wie auch HD (dort konnte ich ein, zwei kurze Aussetzer nach einem Programmwechsel beobachten, aber nichts permanentes).

Das war erstmal nur ein kurzer Vorab-Test.

Ich werde probieren mein System auf die 5.5 unstable umzustellen und hoffe, das ich mir dadurch keine anderen Probleme einfange.

Das Problem mit der 710er Karte würde ich aber trotzdem gerne im Auge behalten, ich finde das Fehlerbild sehr seltsam.

Gruss

Offline franky

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 204
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #19 on: March 20, 2021, 10:22:22 »
Das Abspielen auf einem anderen PC z.B. ist problemlos.
Und: Unter MLD habe ich auch Kodi installiert, dieser spielt Filme in HD-Auflösung auf genau diesem PC einwandfrei ab.

Das Problem liegt also nur in der Wiedergabe über den VDR.
Es gibt da einen großen Unterschied zwischen VDR mit softhddevice als Ausgabe-Plugin und Kodi
Softhddevice ist auf eine GPU angewiesen, die HW-Decoding per VDPAU (nVidia oder AMD Radeon) bzw. VAAPI (Intel) unterstützt.
Falls softhddevice keine aktiven vdpau oder vaapi Treiber findet, bleibt der Bildschirm bei VDR Start sowieso dunkel.
Falls es dann beim HW-Decoding aus irgendwelchen Gründen zu Problemen kommt, ruckelt halt das Video oder kann gar nicht dekodiert werden.
Kodi kann Videos dagegen auch ohne HW-Decoding per SW über die CPU dekodieren, nutzt aber auch die GPU per vdpau oder vaapi, falls verfügbar.
Kodi kann z.B. auch UHD Videos mit einer leistungsfähigen CPU abspielen, auch wenn das die GPU per HW-Decoding nicht unterstützt.
Ob HW-Decoding verwendet wird, kann man per Remote-Terminal und top überprüfen.
Beim HW-Decoding sollte die CPU-Last niedrig sein, d.h. abhängig von der CPU deutlich unter 10%.


So, hier nun die Logs. Gepackt -wie im MLD-Wiki angegeben- wurde allerdings nichts im WebIf angeboten.
Ich habe die Dateien dann selbst runtergeladen und gepackt.
Ich hoffe das sind die richtigen Logs.
Einen kompletten Logsatz als tgz-Archiv kannst Du im WebIF von MLD 5.4 und 5.5 unter System - Logfiles - DebugLogs herunterladen.
In deinem message-log sieht man eigentlich nur vdpau Fehlermeldungen von softhddevice.
Diese Meldungen sind typisch für eine GPU, die es nicht schafft den Video-Datenstrom per vdpau HW-Beschleunigung zu dekodieren.
Es werden laufend Videoframes verworfen und der Ton läuft davon.

Eigentlich darf das bei einer GT710 nicht passieren, außer es gibt am PCI-Bus Timing-Probleme oder Konflikte mit anderen PCI-Devices, die den Datentransfer zur GPU stören.

Ein Indiz hierfür findet sich im xorg Log.
Code: [Select]
[    13.765] (II) NVIDIA(0): ACPI: failed to connect to the ACPI event daemon; the daemon
[    13.765] (II) NVIDIA(0):     may not be running or the "AcpidSocketPath" X
[    13.765] (II) NVIDIA(0):     configuration option may not be set correctly.  When the
[    13.765] (II) NVIDIA(0):     ACPI event daemon is available, the NVIDIA X driver will
[    13.765] (II) NVIDIA(0):     try to use it to receive ACPI event notifications.  For
[    13.765] (II) NVIDIA(0):     details, please see the "ConnectToAcpid" and
[    13.765] (II) NVIDIA(0):     "AcpidSocketPath" X configuration options in Appendix B: X
[    13.765] (II) NVIDIA(0):     Config Options in the README.


Anscheinend hat der nvidia Treiber Probleme mit den ACPI Mechanismen deines MB, was zu solchen Problemen führen kann.

Evtl. würde es helfen ACPI zu deaktivieren.
Schau mal in dein BIOS, welche Optionen es da zu ACPI gibt.

Es gäbe auch den Kernel-Parameter acpi=off zur Deaktivierung von ACPI im Linux-Kernel.
Bei MLD bin ich mir aber nicht sicher, ob man den in der /boot/syslinux/syslinux.cfg verwenden kann.
Da müssten die MLD-Entwickler was dazu sagen.


Du hattest in einem deiner letzten Posts über die Verwendung von MLD 5.5 mit integrierter Radeon-Grafiken geschrieben.

Also dachte ich mir, ich ich probiere jetzt mal die einzige Kombination die ich bisher noch nicht in Betracht gezogen hatte aus:
MLD 5.5. unstable mit meiner integrierten AMD-Grafik.
Also die 710 Karte ausgebaut und integrierte Grafik wieder eingeschaltet.
Im WebIf das xorg-nvidia.legacy deinstalliert und das xorg-radeon installiert.
Und: Alles funktioniert. SD wie auch HD (dort konnte ich ein, zwei kurze Aussetzer nach einem Programmwechsel beobachten, aber nichts permanentes).
MLD 5.5 enthält einige Verbesserungen für VDPAU mit AMD Radeon GPUs.
Das sind die aktuelleren Kernel-Treiber aber auch die aktuellere Mesa-Version mit den VDPAU-Treibern r600 und radeonsi.
Der radeonsi VDPAU-Treiber funktionert überhaupt erst in MLD 5.5.
Für die neuen AMD-GPUs, die anstatt dem radeon Kernel-Treiber den amdgpu Treiber benötigen, muss man statt xorg-radeon das Paket xorg-drivers verweneden

Deine Radeon HD3000 gehört zu den r600 GPUs, die jedoch noch nicht so leistungsfähig sind, wie die radeonsi GPUs ab der Radeon HD7000 Serie.
Für deine iGPU passt also das Paket xorg-radeon, wobei aber anstatt xorg-radeon auch das Paket xorg-drivers funktionieren sollte.
Aus meiner Erfahrung mit den r600 GPUs, funktioniert zwar SD 576i und HD 720p ganz ordentlich, aber HD 1080i macht Probleme.
Wenn Du aber sowieso keine 1080i Sender verwendest (frei empfangbaren gibt es da nur wenige wie ServusTV HD) und mit der Qualität von 576i und 720p zufrieden bist, kannst Du auch erst mal bei deiner internen HD3000 bleiben.

AMD-VDPAU kann auch bei den leistungsfähigeren radeonsi GPUs maximal Temporal als HW-Deinterlacer verwenden.
Bei SD 576i und besonders bei HD 1080i liefert der TemporalSpatial HW-Deinterlacer i.d.R. ein qualitiativ besseres Bild als Temporal.
Nvidia Karten wie die GT710 unterstützen auch bei 1080i den besseren TemporalSpatial HW-Deinterlacer.

Gruss

Offline mlduser0

  • Newbie
  • *
  • Posts: 41
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #20 on: March 21, 2021, 16:48:22 »
Anscheinend hat der nvidia Treiber Probleme mit den ACPI Mechanismen deines MB, was zu solchen Problemen führen kann.

Evtl. würde es helfen ACPI zu deaktivieren.
Schau mal in dein BIOS, welche Optionen es da zu ACPI gibt.

Es gäbe auch den Kernel-Parameter acpi=off zur Deaktivierung von ACPI im Linux-Kernel.
Bei MLD bin ich mir aber nicht sicher, ob man den in der /boot/syslinux/syslinux.cfg verwenden kann.
Da müssten die MLD-Entwickler was dazu sagen.

Erstmal bin ich dabei mein System komplett auf die 5.5. umnzustellen.
Wenn das erledigt ist teste ich mal die o.g. ACPI-Umstellungen.


Quote
Für deine iGPU passt also das Paket xorg-radeon, wobei aber anstatt xorg-radeon auch das Paket xorg-drivers funktionieren sollte.

Hätte das irgenwelche Vorteile für mich gegenüber dem xorg-radeon Paket?


Quote
Aus meiner Erfahrung mit den r600 GPUs, funktioniert zwar SD 576i und HD 720p ganz ordentlich, aber HD 1080i macht Probleme.
Wenn Du aber sowieso keine 1080i Sender verwendest (frei empfangbaren gibt es da nur wenige wie ServusTV HD) und mit der Qualität von 576i und 720p zufrieden bist, kannst Du auch erst mal bei deiner internen HD3000 bleiben.

Habe gerade mal Servus TV getestet. Läuft problemlos.


Quote
AMD-VDPAU kann auch bei den leistungsfähigeren radeonsi GPUs maximal Temporal als HW-Deinterlacer verwenden.
Bei SD 576i und besonders bei HD 1080i liefert der TemporalSpatial HW-Deinterlacer i.d.R. ein qualitiativ besseres Bild als Temporal.
Nvidia Karten wie die GT710 unterstützen auch bei 1080i den besseren TemporalSpatial HW-Deinterlacer.

In diesem Bereich bin ich nicht der Spezialist.
Werde das aber beizeiten mal eingehend testen.

Aber auf alle Fälle vielen Dank für deine fundierte und umfangreiche Hilfestellung hier.

Jetzt werde ich erstmal versuchen die 5.5. vernünftig einzurichten.

Z.B. lässt sich das Ding nicht per Powerschalter runterfahren.
Gibt's da irgendwo eine Option in den Einstellungen?

...aber das ist dann schon wieder  ein anderes Thema, das nicht in diesen Thread gehört.

Gruss

Offline franky

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 204
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #21 on: March 21, 2021, 18:52:04 »
Erstmal bin ich dabei mein System komplett auf die 5.5. umnzustellen.
Wenn das erledigt ist teste ich mal die o.g. ACPI-Umstellungen.

Habe gerade mal Servus TV getestet. Läuft problemlos.

Wenn auch 1080i Kanäle wie ServusTV HD problemlos laufen und Du mit der Bildqualität zufrieden bist, würde ich Dir raten, deine Radeon HD3000 mit MLD 5.5 weiter zu nutzen.

Nach neuen Test der GT710 in einem älteren AMD-System, würde ich Dir von einer weitern Verwendung der Gt710 in deinem AMD-System abraten.

Sorry, dass ich mit daran Schuld war, dass Du dir die GT710 überhaupt erst gekauft hast. :-\

Ich hatte gestern mal Zeit, die GT710 in einem äteren AMD-System, das ich schon eingemottet hatte, zu testen.
Das ist ein MSI-A88X-ITX MB (von 2014) bestückt mit einer 4-Kern Kaveri-APU A8-7600 (28nm) und einer in die APU intergrierten Radeon R7 GPU die mit MLD 5.5 den radeonsi Treiber (Mesa18.3.6) für VDPAU nutzt.
Mit der Radeon R7 iGPU lief MLD ohne Probleme.
Damit die GT710 überhaupt mit MLD gelaufen ist, musste ich die iGPU im Bios deaktivieren.
Danach ist MLD zwar mit der GT710 und dem nvidia.legacy Treiber erst einwandfrei gelaufen.
Diese Ruckler bei HD konnte ich nicht feststellen aber das System hat sich sporadisch komplett aufgehängt.
Beim Wechsel zu Kodi oder Restart des VDR hat sich das System reproduzierbar aufgehängt.
In diesem Zustand war das System auch per Netzwerk nicht mehr erreichbar.
Auch ein Shutdown hat fast regelmäßig in einem Sytem-Crash geendet.
Im xorg Log die identischen ACPI Fehlermeldungen wie bei Dir.
Ein deaktivieren von ACPI hat zwar Besserung gebracht und ich konnte mal wirklich zu Kodi wechseln und auch auch den VDR ohne SystemCrash restarten, aber es gab immer noch sporadische Crashs besonders beim Shutdown

Irgendwie scheinen sich die älteren AMD Systeme nicht besonders gut mit nVidia Karten zu vertragen.
Ich hatte in diesem System, und auch mit keinem anderen AMD-System, nie eine nVidia-Karte getestet.

Ich hatte es mir damals nur als leistungsstärkere Variante zu den AMD Kabini Systemen zugelegt es dann aber nie als VDR-System sondern nur mal einige Zeit als Desktop-System eingesetzt.
Ein Grund war der doch relativ hohe Energieverbrauch und die Hitzeproblemetik in kompakten ITX-Gehäusen.
Bei meinen Tests mit MLD und VDPAU mit der Radeon iGPU lag der Verbrauch bei HD 720p und Sd 576i bei ca. 36W und bei HD 1080i bei fast 40W.
Die Werte mit der GT710 waren nahezu identisch.
Die GT710 erhöht also den Gesamtstromverbrauch nicht, aber die Hitzeverteilung im Gehäuse ändert sich.
Bei meinen Verbrauchstest mit den IntelSystem habe ich festgestellt, dass die GT710 zwischen ca. 5W (720p/576i) und ca. 9W (1080i TemporalSpatial) verbraucht.
Bei dem kleinen passiven Kühlkörper der GT710 sollte man in kompakten Gehäusen dann doch dafür sorgen, dass es im Bereich der GT710 nicht zu einem Hitzestau kommt.

Im VDR-Betrieb hatte damals das Kaveri-System, gegenüber den preisgünstigen Kabini-Systemen keine Vorteile.
Die Kabini hatten mit iherer Radeon HD8400 (R3) iGPU aber bei gleicher VDR-Performace nur halb soviel Strom verbraucht, weshalb ich dann auch einige VDR-Systeme auf Kabini-Basis gebaut habe die bei Freunden z.T. heute noch im Einsatz sind.
Ich habe auch noch einen Kabini-VDR als Referenzsystem, das mittlerweile mit MLD 5.5 läuft.

Bei meinen ausführlich Verbrauchstests mit der GT710 in meinen Intel-Systemen lag der Verbrauch mit der Intel iGPU besonders unter MLD 5.5 noch unter den Werten mit eingebauter GT710 und deaktivierter Intel iGPU.
Gerade mit den neueren Kerneltreibern und Mesa Treibern der MLD 5.5 verbrauchen die Intel iGPUs ca. 3W weniger als mit MLD 5.4.

Und ab den Intel HD 5xx GPUs läuft 4K-UHD mit VAAPI-Beschleunigung.
Bei den Intel HD 5xx GPUs (auch ApolloLake) erhöht sich der Stromverbrauch bei UHD nur um ca. 2-3 W gegenüber 1080i.
Bei einer Intel HD630 lag der Stromverbrauch  bei 4K sogar im gleichen Bereich, wie bei 1080i.

Sowohl mit der nVidia GT710 als auch den AMD Radeon (auch den neueren) funktionieren UHD-Kanäle im VDR nicht und 4K Testvideos in Kodi werden nur mit sehr hoher CPU-Last (= hoher Stromverbrauch) und je nach Leistung der CPU mit mehr oder wenig starken Rucklern abgespielt 

Hätte das irgenwelche Vorteile für mich gegenüber dem xorg-radeon Paket?
Einen Vorteil hast Du bei deiner iGPU nicht.
Das xorg-drivers Pkaet unterstützt neben den älteren Radeon GPUs auch aktueller AMD GPUs, die anstatt des radeon Kerneltreibers den amdgpu Kernel-Treiber nutzen.
Es funktioniert also sowohl mit den älteren vdpau fähigen GPUs ab der Radeon HD3000 als auch aktuellen AMD GPUs bis zur Zen und Zen+ Generation.

Z.B. lässt sich das Ding nicht per Powerschalter runterfahren.
Gibt's da irgendwo eine Option in den Einstellungen?
Nein die HW-Power-Taste am Gehäuse wird von MLD abgefangen.
MLD sollte man auch nicht aus Kodi herunterfahren, da sonst Keine Wakeup-Timer vom VDR gestetz werden könne.
Man muss MLD aus dem VDR heraus mit der PowerTaste der FB (bei Verwendung einer eigenen lircd.conf Power ind Power2 umbennen) oder mit der F12 der Tastatur herunterfahren, damit beim Shutdown evtl anstehende Wakeup-Timer gestetzt werden.

Offline mlduser0

  • Newbie
  • *
  • Posts: 41
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #22 on: March 21, 2021, 21:01:47 »

Wenn auch 1080i Kanäle wie ServusTV HD problemlos laufen und Du mit der Bildqualität zufrieden bist, würde ich Dir raten, deine Radeon HD3000 mit MLD 5.5 weiter zu nutzen.


Das werde ich wohl auch so machen.


Quote
Sorry, dass ich mit daran Schuld war, dass Du dir die GT710 überhaupt erst gekauft hast. :-\

Wer nicht wagt - der nicht gewinnt.
Ich habe doch eine Menge bezüglich MLD/VDR und Grafik gelernt, also hat es sich gelohnt.
Und die Karte kann ich ja noch zurückgeben, also bleibt nur das Hin- und Herfahren.


Quote
Sowohl mit der nVidia GT710 als auch den AMD Radeon (auch den neueren) funktionieren UHD-Kanäle im VDR nicht und 4K Testvideos in Kodi werden nur mit sehr hoher CPU-Last (= hoher Stromverbrauch) und je nach Leistung der CPU mit mehr oder wenig starken Rucklern abgespielt 

4K wäre auch nur ein nice-to-have (mein neuer TV hat halt 4K-Auflösung).
Der gösste Sprung war für mich sowieso der von SD auf 1280*720.
FullHD bringt durchaus nochmal was, aber das ist dann eigentlich nur noch mit Vergleichsmaterial deutlich zu merken.

Habe auf meinem neuen TV direkt vom PC auch schon 4K-Videos getestet.
Das ist schon beeindruckend, aber beim realen Filmeschauen zumindest meiner Meinung nach zu vernachlässigen.


Quote
Z.B. lässt sich das Ding nicht per Powerschalter runterfahren.
Gibt's da irgendwo eine Option in den Einstellungen?
Nein die HW-Power-Taste am Gehäuse wird von MLD abgefangen.

Mit der 5.4 hat das so hier bisher immer problemlos funktioniert.


Quote
MLD sollte man auch nicht aus Kodi herunterfahren, da sonst Keine Wakeup-Timer vom VDR gestetz werden könne.

Das ist mir bekannt.


Quote
Man muss MLD aus dem VDR heraus mit der PowerTaste der FB (bei Verwendung einer eigenen lircd.conf Power ind Power2 umbennen) oder mit der F12 der Tastatur herunterfahren, damit beim Shutdown evtl anstehende Wakeup-Timer gestetzt werden.

Das ist hier aus diversen Gründen keine Option.
U.A. steht der VDR-PC in einem Nebenraum und zum An-/ Abschalten habe ich extra den Powerschalter zu mir ans Bett verlegt um von dort schalten zu können.
Gäbe bei der praktischen Verwendung noch aus anderen Gründen hier Probleme.

Also: der PC _muss_ hier per Powerswitch abschaltbar sein.
Selbstverständlich meine ich keinen harten Poweroff, der geht natürlich immer.

Bisher lief das seit Jahren einwandfrei hier, und auch MLD 5.4 hat das bisher problemlos unterstützt.


Gruss

Offline franky

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 204
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #23 on: March 21, 2021, 22:43:08 »
Quote
Man muss MLD aus dem VDR heraus mit der PowerTaste der FB (bei Verwendung einer eigenen lircd.conf Power ind Power2 umbennen) oder mit der F12 der Tastatur herunterfahren, damit beim Shutdown evtl anstehende Wakeup-Timer gestetzt werden.

Das ist hier aus diversen Gründen keine Option.
U.A. steht der VDR-PC in einem Nebenraum und zum An-/ Abschalten habe ich extra den Powerschalter zu mir ans Bett verlegt um von dort schalten zu können.
Gäbe bei der praktischen Verwendung noch aus anderen Gründen hier Probleme.

Also: der PC _muss_ hier per Powerswitch abschaltbar sein.
Selbstverständlich meine ich keinen harten Poweroff, der geht natürlich immer.

Bisher lief das seit Jahren einwandfrei hier, und auch MLD 5.4 hat das bisher problemlos unterstützt.

Ich dachte das ist so gewollt, da bei mir auch nur die F12 bzw. Power auf der FB funktioniert hat, was für mich auch praktischer ist.

Aber evtl. liegt es ja auch daran:
https://www.minidvblinux.de/forum/index.php/topic,10071.msg80024.html#msg80024

Wenn ich mal den HW-Power Button benutzt hatte, ist mir auch manchmal aufgefallen, dass die Shutdown Meldung ganz kurz erscheint.

Das würde darauf hindeuten dass das Schaltsignal doppelt empfangen wird und somit nicht wirkt.
« Last Edit: March 21, 2021, 22:48:10 by franky »

Offline franky

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 204
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #24 on: March 22, 2021, 00:04:07 »
Nachtrag zum HW Powerschalter
Mein AMD Kabini-System, das ja wegen radeonsi nur mit MLD 5.5 läuft, lässt sich auch nicht mit dem Powerschalter am Gehäuse herunterfahren.
Da gibt es aber beim Drücken des Schalters auch keine kurze Shutdowninfo am Bildschirm und auch in messages ist kein Hinweis zu finden, dass Power gedrückt wurde.

Gleiches Verhalten zeigen aber auch meine Intel-System, bei denen ich meistenen MLD 5.5 verwende und bei den neueren CoffeLake und GeminiLake-Systemen ja auch verwenden muss.
Bei einem IntelNuc mit Celeron J3455, der auch mit MLD 5.4 läuft, habe ich gerade mal MLD 5.4 testing und 5.4 stable getestet.
Da funktioniert das Auschalten mit dem Powerschalter am Gehäuse auch nicht, es wird aber immer kurz der Shutdown Hinweis am Bildschrim eingeblendet, das Sytem bricht den Shutdown aber sofort wieder ab.

Wie gesagt stört mich das nicht, da ich alle meine Systeme per FB ausschalte.
Bei meinen Systemen mit Atric Auschalter ist es sogar von Vorteil, da ich dann den Powerknopf der FB nicht deaktivieren muss. ;)

Ich würde Dir empfehlen, zu diesem Thema einen neuen Post zu starten.

Gruß
Klaus

« Last Edit: March 22, 2021, 00:06:03 by franky »

Offline razie

  • Member
  • **
  • Posts: 83
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #25 on: March 22, 2021, 00:27:09 »
Zum Powerschalter habe ich schon was angefangen...

https://www.minidvblinux.de/forum/index.php/topic,10071.msg80024/topicseen.html

Grüße
Ralf
MLD 5.4: NUC6CAYH - 8GB RAM - 1TB SSD - SATIP - FLIRC - CEC (Pulse Eight)
MLD 5.4: Testsystem auf VirtualBox - SATIP
SAT>IP : Digital Devices Octopus NET S2X Basic - 8 Tuner (DD MAX S8 Basic intern verbaut)

Offline mlduser0

  • Newbie
  • *
  • Posts: 41
    • View Profile
Welche Grafikkarte
« Reply #26 on: March 22, 2021, 20:04:18 »
So, hier mal der letzte Stand der Dinge:

Im Zusammenhang mit dem bei mir nicht funktionierenden Powerbutton unter MLD 5.5 hatte ich im WebIf wegen der ACPI-Konfiguration unterer Konfiguration - Sytem geschaut.

ACPI war allerdings angeschaltet, das war also nicht das Problem.

Mir fiel mir dort aber auf, das der Powersave governor auf ondemand und nicht auf powersave (wie in meinem MLD 5.4) eingestellt war.
Also den Powersave governor wie auch in meinem MLD 5.4 auf powersave umgestellt.

Und: Mein HD-Bild ruckelte plötzlich wie in meinem MLD 5.4.
Also schnell den Powersave governor auf ondemand zurückgestellt und alles war wieder ok.

Dann habe ich mein MLD 5.4 gebootet und dort ebenfalls mal den Powersve governor auf ondemand gestellt -> perfektes HD-Bild.

Das heisst also, das mein HD-Bild mit meiner internen Grafikkarte aufgrund der Power governor Einstellung 'powersave' geruckelt hat.
Wann ich die unter MLD 5.4 mal auf 'powersave' umgestellt hatte kann ich garnicht mehr nachvollziehen, aber unter SD hatte das auch keinerlei Auswirkungen.

Viel, viel Aufwand und viele lehrreiche Versuche weiter bin ich also auf die Lösung meines 'HD-Ruckelproblems' gekommen.

Ein Switch umgelegt, das war's.

Also bleibe ich erstmal bei MLD 5.4.
Dementsprechend haben sich auch meine Anfragen bezüglich der Powerbutton-Behandlung unter MLD 5.5 erledigt.

Nochmals Danke an alle die hier so nett und umfangreich geholfen haben.


Gruss

1 [2] Others / Hardware / Welche Grafikkarte
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.