Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.

Messages - KlausRup

1
Danke der Einschätzung. Hast du noch eine weitere Idee was ich versuchen könnte, da die Platte 2h vorher noch an der gleichen HW mit MLD 5.1 lief und auch an meinem Hauptrechner ohne Probleme genutzt werden kann? Es ist eine externe 3,5" mit eigener Stromversorgung.

2
Hier das Debug-Log. Beim letzten Boot gestern Abend wurde die Festplatte auch wieder erkannt, aber ist danach nicht bspw. unter fdisk -l verfügbar. Die Zeilen mit SanDisk direkt danach beziehen sich auf die interne SSD, die als sda bereitgestellt wird. Selbige sechs Zeilen erscheinen auch beim Aus- und wieder Einstecken.


Code: [Select]
Jul 25 21:58:59 MLD user.info kernel: [    5.089043] usb 1-1: new high-speed USB device number 2 using ehci-pci
Jul 25 21:58:59 MLD user.info kernel: [    5.221218] usb 1-1: New USB device found, idVendor=0080, idProduct=a001, bcdDevice= 1.03
Jul 25 21:58:59 MLD user.info kernel: [    5.221229] usb 1-1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Jul 25 21:58:59 MLD user.info kernel: [    5.221235] usb 1-1: Product: External USB 3.0
Jul 25 21:58:59 MLD user.info kernel: [    5.221241] usb 1-1: Manufacturer: TOSHIBA
Jul 25 21:58:59 MLD user.info kernel: [    5.221246] usb 1-1: SerialNumber: 2015033100066

3
Hallo, mein erster Eintrag auch wenn ich hier und im Wiki schon längere Zeit für Recherchen unterwegs bin. Bin selber auf dem VDR bereits >10 Jahre und circa 2 Jahre auf einer MLD 5.1 Client Server Architektur unterwegs. HW Setup aktuell: Server AMD64, Clients 1x RPI3 & 1x RPI2

Bei der Migration von MLD 5.1 auf 5.4 kriege ich auf dem Server ein Problem nicht gelöst: Eine externe USB Festplatte mit 4TB für die Aufnahmen (unter 5.1 ohne Probleme im Einsatz, aufgrund verschiedener Versuche jetzt wieder frisch ext4 formatiert) kann nicht eingebunden werden. Im BIOS kann ich sie sehen, genauso wird unter /var/log/messages auch gezeigt (Hersteller, Name, Seriennummer wird ausgegeben) dass sie eingesteckt wurde, allerdings nicht wie üblich eingebunden, so dass ich sie unter fdsik -l sehen oder mounten kann.

Besonders irritiert mich, dass es bei kleineren USB Sticks mit 4GB oder 8GB in Fat32 ohne Probleme funktioniert.

Logs kann ich gerne heute Abend nachliefern.