1 [2] 3 >>> MLD-5.x / Systems / x86 Systeme (PC) / [MLD 5.5 unstable] kodi-stable Paket mit Kodi-18.7.1 ohne vaapi Support
 

Offline franky

  • Newbie
  • *
  • Posts: 47
    • View Profile
Alle von mir vermissten libs liegen in diesem Ordner.

Sie sind aber definitiv nicht mehr, wie bei der 5.4, Bestandteil des xorg-intel Paketes.
Durch den Vergeleich der Pakete bin ich ja erst auf die Idee gekommen, dass die libs in der 5.5 fehlen könnten.
Und dort wo sie bei der 5.4 noch waren, sind sie auch nicht mehr. :-\

Für mich stellt sich halt noch die Frage, ob sie bei der 5.5, wie vermutlich vorher als Bestandteil des xorg-intel Paketes der 5.4, mit den für Intel-VAAPI passenden Abhängigkeiten gebaut wurden.
Von den Open-GL-libs aus Mesa ist ja nur noch i965_dri.so Bestandteil von xorg-Intel.
Die anderen, von mir vermissten GL-libs aus mesa kommen irgend woanders her.
Könnten sie dann, wenn sie zu unterschiedlichen Zeiten in unterschiedlichen Paketen gebaut wurden, aus unterschiedlichen Mesa-Versionen stammen und nicht mehr zusammen passen?

Es muss ja einen Grund geben, weshalb "modesetting" nicht mehr funktioniert und eine andere, evtl. für VAAPI nicht passende, OpenGL-Version (3.0 anstatt 4.5) verwendet wird.
« Last Edit: October 04, 2020, 23:40:04 by franky »

Offline franky

  • Newbie
  • *
  • Posts: 47
    • View Profile
Hallo Claus,

heute hatte mich Pit kontaktiert und ich konnte einen in-offiziellen Developer-Branch des 5.5er Repo testen.

Damit funktioniert VAAPI in Kodi sowohl mit "intel" als auch "modesetting" wieder problemlos.  :)
Es wird bei beiden Varianten laut Kodi-Log auch wieder OpenGL 4.5 verwendet.
Auch der VDR funktioniert jetzt mit "modesetting" wieder einwandfrei.

Auf den ersten Blick läuft es sogar besser, als mit MLD 5.4 testing.
Bei Kodi sind in den Player-Einstellungen für VAAPI zusätzliche Optionen für verschiedene Video-Formate verfügbar.
 
Ich habe mal von meinem Test mit dem Developer-Repo Debug-Logs hochgeladen:
0PKb3o mit der Xorg Device-Einstellung "intel"
Mps34U mit der Xorg Device-Einstellung "modesetting"

Danke, dass ihr so unermüdlich dran seid, MLD zu optimieren.

Gruß
KLaus
« Last Edit: October 05, 2020, 17:01:39 by franky »

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18821
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Das ist interessant und für mich völlig unerwartet.
Hast Du von Pit lediglich ein neues xorg-intel Paket installiert, oder noch weitere Pakete aktualisiert. Magst Du mal Bitte die Liste der im xorg-intel enthaltenen Dateien posten. Pit hat inzwischen das Paket wieder geändert, so das ich da grad nicht selber nachschauen kann.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline franky

  • Newbie
  • *
  • Posts: 47
    • View Profile
Ich hatte heute Nachmittag alle Pakete nach Anweisung von Pit per „apt-get dist-upgrade -V“ komplett auf den Developer Branch umgestellt.
Danach hatte dann alles super funktioniert.

Ja leider hat Pit heute Abend was geändert.
Nach dem ich das geänderte xorg-Intel-Paket gesehen und eingespielt hatte, ging Wieder nix mehr.
Wieder altes Verhalten wie vor dem Branch-Wechsel aber weiterhin den Paketen aus dem Developer-Branch.
Ich habe Pit schon ein Mail geschrieben. (Debug-Log  eOTNv9)

Bin wieder per Snapshot auf den funktionierenden Stand vom Nachmittag zurrück und habe mal "dpkg -L xorg-intel" in eine Datei umgeleitet und angehängt.
Dieser funktionierende Paketinhalt erinnert mich stark an die xorg-intel aus der 5.4.
Der geänderte und nicht funktionierende von heute Abend schaut wieder wie der vorherige nicht funktionierende 5.5er Stand aus.

Änderung 23:53: Debug-Log ergänzt.
« Last Edit: October 05, 2020, 23:58:47 by franky »

Offline franky

  • Newbie
  • *
  • Posts: 47
    • View Profile
Hallo Claus,

ich habe mir die Ordner /usr/lib/ und /usr/lib/x86_64-linux-gnu vor und nach der Aktualisierung von xorg-intel anschgeschaut.
Vorher waren die OpenGL- und drm-libs, die das "alte" xorg-intel Paket (siehe xorg-intel.txt von gestern Abend) in /user/lib/ ablegt, nochmal in /usr/lib/x86_64-linux-gnu/ vorhanden.
Daraufhin hab ich mir das auch nochmal bei der 5.4 angeschaut und dort das Gleiche gesehen.
Bei der 5.4 und beim funktionierenden Stand des Developer-Branch sind die libs doppelt vorhanden.
Die libs unter /usr/lib/x86_64-linux-gnu/ haben auch ein anderes Erstellungsdatum, wurden also mit anderen Paketen gebaut.

Nach der Aktualisierung von xorg-intel aus dem Developer-Branch mit dem Stand vom Abend sind, wie bei der offiziellen 5.5, diese libs aus /usr/lib/ verschwunden.
Sind also die libs in beiden Ordner vorhanden, werden die aus dem xorg-intel Paket verwendet und VAAPI funktioniert korrekt.
Sind sie nicht mehr im xorg-intel Paket und unter /usr/lib/ vorhanden, werden die libs aus /usr/lib/x86_64-linux-gnu/ verwendet und beim Laden der Treiber läuft was schief.
Somit passen die OpenGL libs aus /usr/lib/x86_64-linux-gnu/ nicht zum OpenGL DRI Treiber (i965_dri.so), der weiterhin aus dem xorg-intel Paket kommt.
Evtl. wurden die libs aus /usr/lib/x86_64-linux-gnu/ in den anderen Paketen nicht mit i965 Option gebaut.

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18821
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Danke für den ausführlichen Bericht.
Ich hab noch nicht mit Pit sprechen können, vermute aber aufrund Deiner Schilderung das Pit bei der funktionierenden Version die selbst gebauten Mesa Libs hinzugefügt hat. Die Libs im Ordner /usr/lib/x86_64-linux-gnu sind die aus dem zugrundeliegenden Debian, welche etwas neuer sind.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18821
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Mir ist in deinem Paket Listing aufgefallen, dass dort der i915_dri.so Treiber enthalten ist. Beim unstable xorg-intel Paket fehlte die Lib.
Ich habe die jetzt hinzu gepackt. Es wäre schön wenn Du noch mal per Snapshot auf den unstable Stand zurück gehst und das xorg-intel Paket aktualisierst.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline franky

  • Newbie
  • *
  • Posts: 47
    • View Profile
Hallo Claus,

ich bin mal zurrück auf die offizielle 5.5 unstable und hab xorg-intel aktualisiert.
In Bezug auf das VAAPI-Problem hat sich nichts geändert.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Pit im funktionierenden xorg-intel Paket selbst gebaute OpenGL libs hinzugefügt hat, die er vermutlich zusammen mit den OpenGL-dri-Treibern aus einer Mesa-Quelle gebaut hat.
Ich denke dadurch hat er dann auch sichergestellt, dass alle Mesa libs zum gleichen Mesa Release gehören.
Das finde ich auf jeden Fall sinnvoll, wenn die dri-libs aus Mesa (i965_dri.so sowie die heute hinzugefügten i915_dri.so und iHD_drv_video.so) sowieso im xorg-intel Paket verbleiben.

Zumindest für die neu hinzugefügte lib iHD_drv_video.so gibt es diese Vermischung, da sie nur in 19er und 20er Mesa Releases (ab 19.1) enthalten ist und die Buster Pakete alle Mesa Release 18.3.6 haben, wo sie im Paket libgl1-mesa-dri noch nicht enthalten ist.
https://packages.debian.org/buster/amd64/libgl1-mesa-dri/filelist

Pit hat auf meine Mails auch noch nicht geantwortet.
Er hat mir aber schon in seiner ersten Mail geschrieben, dass er diese Woche unterwegs ist und wenig Zeit hat.

Offline P3f

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 1333
    • View Profile
Hallo Franky,

Ja, ich bin diese Woche noch mit dem Fahrrad durch Nordbayern unterwegs und daher nicht immer mit Internet gesegnet, dafür mit nervigen Nieselregen....

Also ich habe nun meinen inoffiziellen Branch umgestellt, auch den iHD_drv_video mit eingebunden. Also wieder so wie bei deinem positiven Test.

@Claus: Ich habe die Libs aus dem MESA Paket hier mit eingebunden, wie wir es bei der MLD 5.4 gemacht hatten. Das waren die einzigen Anpassungen, du kannst es gerne in meinem Branch nachschauen.

Nachdem Franky das mit dem Modesetting und der intel Einstellung so positiv testen kann, ist hier die Frage wie nun der Weg “sauber” beschritten werden soll.

Danke und Entschuldigung, das ich heute wieder nicht am Videochat anwesend sein kann.

Gruß,

Pit
----------------------------------------------------------------------
VDR 1:(MLD 5.4-64), ZOTAC ION ITX F-E, 1GB 1033, ATRIC-Einschalter, ImonLCD, Cinergy S2 HD
VDR 2 MLD-BPI: BananaPI | 16 GB SD-Card | MLD 5.3 in Entwicklung
MLD-WTK: WeTek-Play | 8 GB MicroSD-Card | MLD 5.3 als SatIP-Server

Offline franky

  • Newbie
  • *
  • Posts: 47
    • View Profile
Hallo Claus, Hallo Pit,

ich bin per snapshot wieder auf den Developer-Branch zurrück und habe die, für xorg-intel angebotene, Aktualisierung durchgeführt.
Nach einem Reboot hat VAAPI auf meinem CoreI der 7. Generation wieder einwandfrei funktioniert.
Da die neu hinzugefügte iHD_drv_video.so vorhanden ist,
war es auch der letzte Stand des xorg-intel Paketes von Pit.
Pit welches Mesa Release hast Du da verwendet?

Ich hatte auch noch eine andere Idee verfolgt und wollte die dri-libs aus dem ofiziellen Buster-Paket libgl1-mesa-dri_18.3.6-2+deb10u1_amd64.deb, anstatt der aus dem xorg-intel Paket, verwenden.
Auch wenn es darin noch keinen dri-Treiber iHD_drv_video.so für die neuen CoreI GPUs gibt.
Der i965_dri.so sollte aber bezüglich Mesa-Version auf jeden Fall zu den restlichen 18.3.6er OpenGL-Mesa-libs aus Buster passen, die unter /usr/lib/x86_64-linux-gnu vorhanden sind.
Ich bin aber mit diesem Vorhaben kläglich gescheitert.  :-\
Ich kenne mich halt doch "noch" nicht so gut mit dem paketorientierten Debian aus, da ich mich die letzten 15 Jahre schwerpunktmäßige mit einer "nicht paketorientierten" Linux-Distri beschäftigt habe.
Geht es überhaupt, in MLD Debianpaket zu installieren, die nicht im MLD-Repo vorhanden sind?

Pit, trotz Nieselregen noch eine schöne Fahrradtour durch Nordbayern.
Viele Grüße aus Ostbayern.

Update 17:05Uhr: Durch Suche im Forum habe ich mir die Frage, ob in MLD "normale" Debian-Pakete
                           installiert werden können, bereits selbst beantwortet. Es geht nicht.
                           
« Last Edit: October 07, 2020, 17:04:50 by franky »

Offline franky

  • Newbie
  • *
  • Posts: 47
    • View Profile
Hallo Claus, Hallo Pit

mit der iHD_drv_video.so habe ich mich verlesen.  :-\
Das ist ja nicht der dri-Treiber, sondern der VAAPI-Treiber aus libva (libva-intel-driver).
Gehört also, wie der  i965_drv_video.so, gar nicht zu Mesa und ist somit prinzipiell unabhängig von Mesa.

Dazu müsste es aber den dazu passenden dri-Treiber iHD_dri.so geben, genauso wie i965_drv_video.so den i965_dri.so braucht.
Der dri-Treiber stammt aber aus Mesa und kommt frühestens in Mesa 19.1.
Bei Debian kommt Mesa 19.1 in Bullseye oder Mesa 20 in Sid.
Ich muss mir das nochmal genauer auf der Mesa-Seite anschauen.

Update 13:20:
Mit dem iHD-Treiber ist es anscheinend doch noch etwas komplizierter.
Ich hatte den bisher noch nie benutzt, daher war mir das auch nicht ganz klar.  :-[
Der hat nichts mit libva zu tun, sondern ist eine eigenständige VAAPI TreiberSW "intel-media-driver".
Dieser funktioniert ab Version der 5. CoreI Generation "Broadwell" bis hin zu der aktuellen 10ten Generation.
Es gibt also eine Überschneidung mit dem i965, der nur mit Intel GPUs bis zur 8. Generation (CoffeeLake) funktioniert.
Die Abhängigkeit des iHD Treibers von Mesa ist mir noch nicht ganz klar.
Ich dachte nur, ich hätte mal auf der offiziellen Mesa-Seite gelesen, dass der Support für Intel GPUs der 9. bzw. 10. Generation ab Mesa 19.1 kommt.
Ganz interessant ist in diesem Zusammenhang diese Seite:
https://wiki.archlinux.org/index.php/Hardware_video_acceleration
« Last Edit: October 08, 2020, 13:19:18 by franky »

Offline franky

  • Newbie
  • *
  • Posts: 47
    • View Profile
Update zu den neuen Intel-GPUs und Mesa 19 bzw. 20:
Ich habe das vermutlich mal in der Ct gelesen, wo berichtet wurde, dass mit Mesa 19.1 ein neuer dri-Treiber (iris_dri.so) für Intel-GPUs kommt, der auch künftig die neuesten Intel GPUs unterstützt und dabei aber abwärtskompatiebel ist.
https://www.heise.de/ct/artikel/Mesa-19-1-freigegeben-Neue-3D-Linux-Grafiktreiber-fuer-ARM-und-Intel-4433356.html

Es ist also kein iHd_dri.so sondern ein iris_dri.so, der dann in bullseye mit Mesa 20.1.9 kommt.
https://packages.debian.org/bullseye/amd64/libgl1-mesa-dri/filelist
« Last Edit: October 08, 2020, 18:26:46 by franky »

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18821
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Grundsätzlich ist es möglich Debian Paket in der MLD zu installieren. Meistens scheitert es aber an den Abhängigkeiten, bzw. das irgendwas benötigt wird, das dann fehlt.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18821
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Die Dateien im dri Ordner sind teil von Mesa, werden also aus den mesa Quellen erstellt.
Interessanter weise ist die Debian Buster Mesa Version die selbe wie die Version die wir aus den Quellen bauen. Das Pits xorg-intel Paket funktioniert hat also nicht die Mesa Version als Grund dafür das es funktioniert. Das muss ich mir noch genauer anschauen.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Online clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 18821
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Lässt sich bei der 5.5 auf der Konsole erkennen ob Pids Version des xorg-intel oder die unstable installiert ist, z.B. per vainfo?
Damit meine ich nicht lediglich anhand der angezeigten Version, sondern anhand der übrigen Info, oder im xorg log.
Falls nicht, könntest Du Bitte noch mal ein Debug-Log des Selben Systems mit unstable und mit Pids xorg-intel Paket posten.
MLD 5.4 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.4 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

1 [2] 3 >>> MLD-5.x / Systems / x86 Systeme (PC) / [MLD 5.5 unstable] kodi-stable Paket mit Kodi-18.7.1 ohne vaapi Support
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.